Artist picture of Alok

Alok

3 916 773 Fans

Top-Titel

All By Myself Alok, Sigala, Ellie Goulding 02:51
Deep Down (feat. Never Dull) Alok, Ella Eyre, Kenny Dope, Never Dull 02:45
Headlights (feat. KIDDO) Alok, Alan Walker, Kiddo 02:38
Love Again (feat. Alida) Alok, Alida 02:27
Hear Me Now Alok, Bruno Martini, Zeeba 03:12
Don't Say Goodbye (feat. Tove Lo) Alok, Ilkay Sencan, Tove Lo 03:06
All By Myself Alok, Sigala, Ellie Goulding 02:55
On & On Alok, Dynoro 02:27
In My Mind Alok, John Legend 02:55
In My Mind Alok, John Legend 03:04

Aktuelle Veröffentlichung

Alok auf Tour

DEZ
06
Daydream Festival Qatar 2022 2022
Doha, Qatar

Ähnliche Künstler*innen

Playlists

Für jede Stimmung

Biografie

Der
brasilianische DJ Alok kam am 26.August 1991
in der Stadt Goiânia als Alok Achkarhkar Peres Petrillo zur Welt.  Sein Eltern sind die beiden DJs Swarup und
Ekanta, welche in Brasilien als Vorreiter des Psytrance gelten und Initiatoren
des jährlichen Festivals Universo Paralello sind. Bereits in jungen Jahren begann
der Brasilianer am Mischpult zu stehen und startete seine Solokarriere als DJ
mit 19 Jahren. 2012 veröffentlichte der Musiker seine Debütsingle „Superstition“.
Bis ins Jahr 2015 hatte es Alok geschafft sich zu den einflussreichsten und
berühmtesten DJs seines Geburtslandes zu entwickeln und hatte verschiedene
Auszeichnungen sowie Preise erhalten. Ein Jahr später gehörte er zu den Top-25
besten DJs weltweit. Mit dem Track „Hear Me Now“, der in Zusammenarbeit
mit Bruno Martini entstanden ist, wurde Alok auch außerhalb Brasiliens bekannt.
In Mexiko wurde der Song zum Nummer-eins Hit und in Deutschland erreichte er
den 50.Platz in den Charts. Im Sommer 2017 kam die EP Colcci: Party All the Time heraus. Mit der Veröffentlichung der
Single „Love Again“, einer Kollaboration mit Alida, gelang Alok ein
erneuter Erfolg im Jahr 2021. In Österreich kam der Track auf den 50.Platz der
Charts und in Deutschland auf den 43. Platz.