Artist picture of Paula Abdul

Paula Abdul

38 939 Fans

Hör alle Tracks von Paula Abdul auf Deezer

Top-Titel

Straight Up Paula Abdul 03:51
Straight Up Paula Abdul 04:11
Rush Rush Paula Abdul 04:53
Rush Rush Paula Abdul 04:21
Opposites Attract Paula Abdul, The Wild Pair 03:48
Cold Hearted Paula Abdul 03:36
Cold Hearted Paula Abdul 03:51
Opposites Attract Paula Abdul 04:25
Straight Up Paula Abdul 06:55
Vibeology Paula Abdul 05:16

Beliebteste Veröffentlichung

Neuheiten von Paula Abdul auf Deezer

The Way That You Love Me
Knocked Out
Opposites Attract
State Of Attraction

Beliebte Alben

Die beliebtesten Alben von Paula Abdul

Ähnliche Künstler*innen

Ähnliche Künstler*innen wie Paula Abdul

Playlists

Playlists & Musik von Paula Abdul

Erscheint auf

Hör Paula Abdul auf Deezer

Für jede Stimmung

Biografie

Paula Julie Abdul (geboren am 19. Juni 1962 in San Fernando, Kalifornien, USA) wurde von Mitgliedern der Jacksons entdeckt, als sie bei einem Spiel der Los Angeles Lakers auftrat, und ist als Paula Abdul bekannt: Tänzerin, Popstar und TV-Persönlichkeit der Extraklasse. Nachdem sie ihre Karriere als Cheerleaderin der Lakers begonnen hatte und später zur Chefchoreografin aufgestiegen war, überzeugte Paula Abdul die Jacksons und wurde eingeladen, das Video zu ihrer Single "Torture" zu choreographieren Schon bald wurde sie zu Janet Jacksons bevorzugter Choreografin, eine Rolle, für die sie vor allem durch ihre Arbeit an den kultigen Videos "What Have You Done for Me Lately", "Nasty" und "Control" von 1986 bekannt ist. Auch für das riesige Keyboard von Tom Hanks in dem Film Big(1988) hat sie ihre Moves entstaubt. Im selben Jahr erweiterte Paula Abdul ihre Fähigkeiten um den Gesang und landete mit ihrem Debütalbum Forever Your Girl einen Volltreffer , der in den USA nicht nur eine, sondern gleich fünf Nummer-1-Singles einbrachte, darunter den Titelsong der LP. Das Album war ein durchschlagender Erfolg und erreichte die Billboard 200, wo es sich 10 Wochen lang auf Platz 1 hielt und den Rekord für die meisten Nummer-1-Singles eines Debütalbums brach. Das Album, das eine für die 80er Jahre typische Mischung aus Synthesizer-getriebenem Dance-Pop mit R&B-Elementen enthielt, wurde zwei Jahre später mit Shut Up and Dance (The Dance Mixes) neu abgemischt und erreichte Platz 7 der Billboard 200. Bei der 32. Grammy-Verleihung 1990 erhielt Paula Abdul ihren ersten Grammy für das beste Musikvideo für "Opposites Attract" sowie eine Nominierung für die beste weibliche Pop-Gesangsdarbietung für "Straight Up" 1991 veröffentlichte sie ihr zweites Studioalbum, Spellbound, das ebenfalls die US-Charts anführte und ihr einen Grammy für das beste Aufnahmepaket einbrachte. Ihr drittes Studioalbum, Head Over Heels, erschien 1995 und zwei Jahre später gab sie ihr TV-Schauspieldebüt in Touched by Evil. Paula Abdul baute eine erfolgreiche Karriere als Choreografin und im Fernsehen auf, vor allem bei American Idol, wo sie auch die Singles Dance Like There's No Tomorrow" mit Randy Jackson 2008 und I'm Just Here for the Music" 2009 veröffentlichte. Im Jahr 2021 kehrte Paula Abdul als Gastjurorin zu American Idol zurück.