Artist picture of Rhiannon Giddens

Rhiannon Giddens

7 309 Fans

Hör alle Tracks von Rhiannon Giddens auf Deezer

Top-Titel

Nobody Knows You When You're Down and Out (feat. Francesco Turrisi) Rhiannon Giddens, Francesco Turrisi 03:39
At the Purchaser's Option Rhiannon Giddens 04:16
The Ballad of Sally Anne Rhiannon Giddens 03:58
Mountain Banjo Rhiannon Giddens 02:41
Mountain Hymn Rhiannon Giddens 03:58
Forever Young Rhiannon Giddens, Iron & Wine 04:21
O Death (with Francesco Turrisi) Rhiannon Giddens, Francesco Turrisi 03:13
Julie Rhiannon Giddens 04:27
Way Over Yonder Rhiannon Giddens 03:11
At the Purchaser's Option (feat. Francesco Turrisi) Rhiannon Giddens, Francesco Turrisi 03:40

Aktuelle Veröffentlichung

Neuheiten von Rhiannon Giddens auf Deezer

Beliebte Alben

Die beliebtesten Alben von Rhiannon Giddens

Ähnliche Künstler*innen

Ähnliche Künstler*innen wie Rhiannon Giddens

Playlists

Playlists & Musik von Rhiannon Giddens

Erscheint auf

Hör Rhiannon Giddens auf Deezer

Für jede Stimmung

Biografie

Die am 21. Februar 1977 in Greensboro, North Carolina, geborene Rhiannon Giddens ist eine Singer-Songwriterin, Geigerin und Banjospielerin, die als Gründungsmitglied der Old-Time String Band Carolina Chocolate Drops bekannt wurde. Ihre Arbeit mit der Gruppe brachte ihr einen Grammy Award für ihr 2011 veröffentlichtes Album Genuine Negro Jig ein und war damals ein Höhepunkt in einer relativ kurzen Karriere, in der die Musikerin stetig in die Elite der US-Country-Musik aufgestiegen war. Parallel zu ihrem Erfolg mit der Band startete Rhiannon Giddens eine erfolgreiche Solokarriere, die zu Auftritten in Jools Hollands Hootenanny und einer Einladung zu den von der BBC finanzierten Transatlantic Sessions führte - eine begehrte Ehre für jeden Folk- und Countrymusiker. Ihr von dem legendären T Bone Burnett produziertes Studiodebüt Tomorrow Is My Turn aus dem Jahr 2015 stürmte an die Spitze der US-Folk-Charts, gefolgt von Freedom Highway aus dem Jahr 2017, das bei den Americana Music Awards & Honors eine Nominierung für das Album des Jahres erhielt. In den folgenden Jahren veröffentlichte Rhiannon Giddens weiterhin Musik in einem produktiven Tempo und brachte 2019 die gemeinsamen Alben Songs of Our Native Daughters mit Allison Russell, Leyla McCalla und Amythyst Kiah und einige Monate später There Is No Other mit Francesco Turrisi heraus. Eine zweite LP mit dem italienischen Musiker mit dem Titel They're Calling Me Home erschien 2021 und brachte ihr eine Grammy-Auszeichnung für das beste Folk-Album ein. Vor den Singles Yet to Be" mit Jason Isbell, You Louisiana Man" und dem Titeltrack kam 2023 ihr Album You're the One " in die Regale. Im selben Jahr gewann Omar, eine von Rhiannon Giddens und Michael Abels gemeinsam geschriebene Oper, den Pulitzer-Preis für Musik.