Artist picture of Kronos Quartet

Kronos Quartet

23 784 Fans

Hör alle Tracks von Kronos Quartet auf Deezer

Top-Titel

Lux Aeterna Clint Mansell, Kronos Quartet 03:54
Summer Overture Clint Mansell, Kronos Quartet 02:36
The Water Rises Kronos Quartet, Laurie Anderson 02:42
Marion Barfs Clint Mansell, Kronos Quartet 02:22
Cleaning Apartment Clint Mansell, Kronos Quartet 01:26
String Quartet No. 5: II. Kronos Quartet 02:59
I See the Sign Kronos Quartet, Sam Amidon 06:00
Vladimir Martynov: The Beatitudes Kronos Quartet 05:26
Tita Trio Da Kali, Kronos Quartet 06:54
RUNAWAY HORSES ("poetry written with a splash of blood") Kronos Quartet 09:08

Aktuelle Veröffentlichung

Neuheiten von Kronos Quartet auf Deezer

Beliebte Alben

Die beliebtesten Alben von Kronos Quartet

Ähnliche Künstler*innen

Ähnliche Künstler*innen wie Kronos Quartet

Playlists

Playlists & Musik von Kronos Quartet

Erscheint auf

Hör Kronos Quartet auf Deezer

Für jede Stimmung

Biografie

Das Kronos Quartet hat die Fesseln der traditionellen Kammermusik abgeworfen und setzt seit über 40 Jahren neue Maßstäbe, indem es klassische Arrangements auf moderne Art und Weise neu erfindet. Das nach einem griechischen Gott benannte Streichquartett unter der Leitung des Geigers David Harrington ließ sich 1973 in San Francisco nieder und spielte zunächst in Clubs und nicht in den traditionellen Konzertsälen. Sie brachen mit den Konventionen, indem sie Jimi Hendrix' "Purple Haze" und Stücke von so unterschiedlichen Künstlern wie Television, Bob Dylan und Sigur Ros aufführten und auch mit dem Dichter Allen Ginsberg und der rumänischen Zigeunerband Astor Pizzolla zusammenarbeiteten.

Ihr bahnbrechendes Album "White Man Sleeps" aus dem Jahr 1987 führte dazu, dass sie über 750 neue Kompositionen bei aufstrebenden Komponisten in Auftrag gaben und mehr als 40 Alben veröffentlichten, die sich über 1,5 Millionen Mal verkauften. Da sie stets bestrebt waren, verschiedene Genres und Stile zu erforschen, haben sie mit allen zusammengearbeitet, von David Bowie, Bjork und Tom Waits bis hin zu zeitgenössischen Komponisten wie Philip Glass und Henryk Mikolaj Gorecki, und sogar mit dem afrikanischen Weltmusikstar Rokia Traore, Kehlkopfsängern der Inuit und traditionellen Musikern aus China, Indien und Afghanistan.

Noch immer so erfinderisch und bahnbrechend wie eh und je, nahmen sie die Soundtrack-Musik zu den Filmen "Heat" und "Dracula" auf und gewannen 2004 einen Grammy Award für das Album "Alban Berg: Lyric Suite". Anlässlich ihres 30-jährigen Bestehens im Jahr 2003 beauftragte Kronos junge Komponisten unter 30 Jahren, Musik für sie zu schreiben, um auf ihr Talent aufmerksam zu machen. Zehn Jahre später, nach einem weiteren erfolgreichen Jahrzehnt des Tourneebetriebs und der Erweiterung des Repertoires, kehrte das Kronos Quartet in seine Heimatstadt Seattle zurück, um mit dem Degenerate Art Ensemble an einem Werk zu arbeiten, das Musik mit Video und Tanz verbindet. Im Dezember 2013 traten sie gemeinsam in der Zellerbach Hall in Berkeley auf.