Artist picture of SSIO

SSIO

167 702 Fans

Top-Titel

Nuttööö SSIO 03:34
Nullkommaneun SSIO 03:52
Der Kanalreiniger SSIO 03:44
Moncler SSIO, Kalim 02:00
Hash Hash SSIO 02:45
TBC SSIO 02:12
SIM-Karte SSIO 03:35
Testo E SSIO 03:02
Ibis Hotel SSIO 03:03
Chronik III Kollegah, Karate Andi, SSIO 03:48

Beliebteste Veröffentlichung

MESSIOS

von SSIO

8622 Fans

Hash Hash
Testo E
HULI
Jabi

Ähnliche Künstler*innen

Playlists

Für jede Stimmung

Biografie




















Rapper und Produzent SSIO wurde am 28. Januar 1989 in Bonn als
Ssiawosch Sadat geboren. In seiner Musik verbindet er Elemente des 1990er Hip-Hop
und des West Coast G-Funk und zeichnet sich durch seine häufig überspitzen und selbstironischen
Texte aus. 2012 veröffentlichte er sein erstes Mixtape über das Label Alles oder
Nix Records des Rappers Xatar. Spezial Material konnte sich gleich in
den deutschen Charts platzieren. Ein Jahr später erschien sein erstes
Studioalbum BB.U.M.SS.N. das in Deutschland bis auf Platz 6 kletterte und
bei den Hiphop.de-Awards als „Release des Jahres National“ ausgezeichnet wurde.
Im Anschluss an den Erfolg des Debüts wurde es etwas ruhiger um den humorvollen
Rapper, der nur in Gastauftritten bei anderen Künstlern in Erscheinung trat.
Zum Beispiel 2015 auf dem Song „Chronik III“ von Kollegah und Karate
Andi. Den endgültigen kommerziellen Durchbruch schaffte er mit seinem Nummer-1-Album
0,9, welches 2016 in Deutschland mit einer Goldenen Schallplatte ausgezeichnet
wurde. Das dritte Album Messios (2019) enthielt u.a. den Hitsong „Hash
Hash
“, der mit Platz 8 für SSIO die bis dahin höchste Chartplatzierung einer
Single bedeutete. Auch in Österreich und der Schweiz knackte der Song die Top
20. Fünf Jahre später erschein Das Neue Album. Die erste
Singleauskopplung „TBC“ schaffte es in Deutschland bis auf Platz 14
vorzudringen. Als Feature-Gast auf Farid Bangs „Popsmoke Dance“ gelang
ihm 2021 eine weiterer Erfolg in den deutschen Singlecharts.