Artist picture of Rema

Rema

319 195 Fans

Top-Titel

Calm Down Rema 03:39
Calm Down Rema, Selena Gomez 03:59
Soundgasm Rema 03:24
Bounce Rema 03:07
Dumebi Rema 02:59
Calm Down Rema 03:39
Only You STANY, Rema, Offset 03:15
Won Da Mo Mavins, Rema, Boy Spyce, Crayon 04:07
Time N Affection Rema, Chris Brown 03:50
Beamer (Bad Boys) Rema, Rvssian 03:15

Aktuelle Veröffentlichung

Won Da Mo

von Mavins, Rema, Boy Spyce, Crayon ...

09.11.2022

985 Fans

Ähnliche Künstler*innen

Playlists

Für jede Stimmung

Biografie

Divine Ikubor alias Rema wird am 1. Mai 2000 in der nigerianischen Metropole Benin City geboren. Der Sänger, der 2018 durch seine Interpretation des Tracks „Gucci Gang“ von D’Prince auf sich aufmerksam macht, wird danach umgehend mit einem Plattenvertrag von dessen Label Jonzing World ausgestattet. Der Motswana-MC, dessen Musik sich zwischen Afrobeat, Trap und orientalischen Einflüssen bewegt, releast im Jahr 2019 gleich drei EPs: Rema, Freestyle EP und Bad Commando. Seine Single „Iron Main“ bekommt dabei sogar weltweite Anerkennung – unter anderem, weil sie der ehemalige US-Präsident Barack Obama in seine "Sommer-Playlist" packt. Weiteren Singles im Jahr 2020 wie „Fame“ oder „Alien“ folgt 2021 für „44“ der künstlerische Schulterschluss mit der spanischen Autotune-Sängerin Bad Gyal. Zu einer weiteren großen Ehre kommt Rema ebenfalls noch 2021, als seine Musik in den offiziellen Soundtracks des Konsolen-Klassikers FIFA 21 mit aufgenommen wird. Im März 2022 veröffentlicht der Künstler schließlich seine LP-Premiere Rave & Roses, für die er Weltstars wie Chris Brown („Time N Affection“) oder AJ Tracey („FYM“) gewinnen kann.