Artist picture of Burna Boy

Burna Boy

738 995 Fans

Top-Titel

Last Last Burna Boy 02:52
Alone Burna Boy 03:41
For My Hand (feat. Ed Sheeran) Burna Boy, Ed Sheeran 02:39
Location Dave, Burna Boy 04:01
Gbona Burna Boy 03:07
On the Low Burna Boy 03:05
It's Plenty Burna Boy 03:36
Ye Burna Boy 03:51
Kilometre Burna Boy 02:32
B. D’OR (feat. Wizkid) Burna Boy, Wizkid 03:09

Aktuelle Veröffentlichung

Burna Boy auf Tour

DEZ
03
Burna Boy at Avicii Arena (December 3, 2022)
Stockholm, Sweden

Ähnliche Künstler*innen

Playlists

Für jede Stimmung

Biografie

Der westafrikanische Dancehall- und Reggae-Musiker Burna Boy, bürgerlich Damini Ogulu, wird am 2. Juli 1991 in Port Harcourt, Nigeria geboren. Nach dem Schulabschluss studiert er zwei Jahre in England, kehrt aber nach Nigeria zurück um professionell Musik aufzunehmen. Seine Single Like to Party" wird 2012 zum nationalen Hit und erregt auch internationale Aufmerksamkeit. Mit dem dazugehörigen Album Leaving an Impact for Eternity (L.I.F.E.), an dem auch der nigerianische Musiker Wizkid mitwirkt, schafft er es 2013 in die Top 10 der US-amerikanischen Reggae-Charts. Zunächst bleiben weitere Hits aus und auch das zweite Album On a Spaceship (2015) kann nicht an die Erfolge des Vorgängers anknüpfen. Erst die Zusammenarbeit mit dem Produzenten Juls bringt ihn ab 2017 weiter voran. Mit dem Album Outside erreicht Burna Boy 2018 den dritten Platz der US-Reggae-Charts. Vor allem aber seine Kollaborationen mit bekannten Künstlern wie Major Lazer (All My Life", 2018) oder Beyoncé (Ja ara e", 2019) verhelfen ihm endgültig zu internationalem Erfolg. Die Single Location" mit dem britischen Rapper Dave steigt 2019 in Großbritannien auf Platz 6 und hält sich mit Unterbrechungen über ein Jahr lang in den Charts. Daraufhin steigt sein viertes Album African Giant im Sommer 2019 in die Top 20 der UK-Charts ein und wird darüber hinaus auch in den französischsprachigen Ländern erfolgreich. Schließlich arbeitet Burna Boy Anfang 2020 mit Stormzy und Ed Sheeran an der Single Own It" , die auf Platz 1 in Großbritannien steigt und als internationaler Hit gefeiert wird. Sein Solo-Album Twice As Tall kann sich 2020 in den USA, in UK und im deutschsprachigen Raum platzieren.