Artist picture of At the Gates

At the Gates

27 426 Fans

Hör alle Tracks von At the Gates auf Deezer

Top-Titel

Blinded By Fear At the Gates 03:12
Slaughter Of The Soul At the Gates 03:03
Cold At the Gates 03:28
The Abstract Enthroned At the Gates 04:26
Under A Serpent Sun At the Gates 03:59
World Of Lies At the Gates 03:36
The Nightmare of Being At the Gates 03:49
Suicide Nation At the Gates 03:36
Garden of Cyrus At the Gates 04:25
Death and the Labyrinth At the Gates 02:32

Beliebteste Veröffentlichung

Neuheiten von At the Gates auf Deezer

Blinded By Fear

EXPLICIT

Slaughter Of The Soul

EXPLICIT

Cold

EXPLICIT

Under A Serpent Sun

EXPLICIT

Beliebte Alben

Die beliebtesten Alben von At the Gates

Ähnliche Künstler*innen

Ähnliche Künstler*innen wie At the Gates

Playlists

Playlists & Musik von At the Gates

Erscheint auf

Hör At the Gates auf Deezer

Für jede Stimmung

Biografie

Die schwedischen Death-Metal-Exponenten At the Gates wurden 1990 aus der Asche der Band Grotesque von Sänger Tomas Lindgerg und Gitarrist Alf Svensson gegründet. At the Gates erzielten nur mäßigen kommerziellen Erfolg bis zur Veröffentlichung ihres dritten Albums "Terminal Spirit Disease", das die Band zu potenziellen Anwärtern in der Hardcore-Welt des Death Metal machte.

Ihr viertes Album "Slaughter of the Soul" erwies sich als wegweisend für die Band und machte sie zu den Begründern des so genannten Göteborg-Sounds, der die melodischeren Spielarten des Death Metal von Bands aus dieser Region wie Dark Tranquillity, In Flames, Meshuggah und Scar Symmetry bezeichnet. slaughter of the Soul" wurde international gut aufgenommen, und aufgrund des Interesses, das das Album hervorrief, tourte die Band durch die USA, und das dazugehörige Video zum Titel Blinded By Fear" schaffte es auf die MTV-Playlist.

Trotz des Rummels um die Band lief es hinter den Kulissen nicht rund und nach dem Ausstieg zweier wichtiger Mitglieder, der Zwillingsbrüder Anders und Jonas Björler, löste sich die Band 1996 auf, und die einzelnen Mitglieder widmeten sich anderen Projekten. Von 2007 bis 2014 spielte die Band eine Reihe von Reunion-Konzerten und veröffentlichte 2014 das Album "At War With Reality", das mit einem schwedischen Grammis Award ausgezeichnet wurde. Die Band hat bestätigt, dass 2018 ein Folgealbum erscheinen wird.