Artist picture of Doris Day

Doris Day

57 611 Fans

Hör alle Tracks von Doris Day auf Deezer

Top-Titel

Que Sera Sera Doris Day 02:07
Perhaps, Perhaps, Perhaps Doris Day 02:31
Again Doris Day 02:46
Dream a Little Dream of Me (with Paul Weston & His Music From Hollywood) Doris Day 03:44
Singin' In the Rain Doris Day 02:01
Fly Me to the Moon (In Other Words) (with Mort Garson & his Orchestra) Doris Day 02:33
Keep Smilin', Keep Laughin', Be Happy (with Neal Hefti & His Orchestra) Doris Day 02:57
Move Over Darling Doris Day 02:34
Send Me No Flowers Doris Day 02:11
Tea For Two Doris Day, Axel Stordahl & His Orchestra 02:59

Aktuelle Veröffentlichung

Neuheiten von Doris Day auf Deezer

Beliebte Alben

Die beliebtesten Alben von Doris Day

Ähnliche Künstler*innen

Ähnliche Künstler*innen wie Doris Day

Playlists

Playlists & Musik von Doris Day

Erscheint auf

Hör Doris Day auf Deezer

Für jede Stimmung

Biografie

Doris Day (* 3. April 1922 in Cincinnati; † 13. Mai 2019 in Carmel Valley Village) ist eine Schauspielerin und Sängerin aus den USA. Die als Doris Mary Ann Kappelhoff beginnt ihre musikalische Karriere bereits 1939 als Sängerin beim Rundfunk und in Nachtclubs. 1945 schafft Doris Day mit dem Nummer-1-Hit „Sentimental Journey“ den Durchbruch als Sängerin. Kurze Zeit später startet Doris Day auch ihre Karriere als Schauspielerin, bleibt der Musik allerdings treu. Zu ihren größten Erfolgen zählen die Lieder „Love Somebody“ (1948), „It’s Magic“ (1948), „Again“ (1949), „A Guy Is a Guy“ (1952), „Secret Love“ (1954) und „Que Sera, Sera (Whatever Will Be, Will Be)“ (1956). Doris Day widmet sich ab den 1960er verstärkt ihrer Schauspielkarriere. Mitte der 1970er Jahre zieht sich die Künstlerin aus der Öffentlichkeit zurück. Im hohen Alter schafft Doris Day mit dem Album My Heart noch einen weiteren Charterfolg als Sängerin. Die Scheibe klettert bis auf Platz 9 der britischen Charts und steigt auch in andere internationale Hitparaden ein. Am 13. Mai 2019 stirbt Doris Day.