Artist picture of Alice Merton

Alice Merton

33 578 Fans

Top-Titel

No Roots Alice Merton 03:55
Why so Serious Alice Merton 03:43
Same Team Alice Merton 03:31
Vertigo Alice Merton 03:05
Easy Alice Merton 03:10
Hero Alice Merton 02:24
Loveback Alice Merton 03:37
Island Alice Merton 03:07
Hit The Ground Running Alice Merton 02:44
Lash Out Alice Merton 03:16

Aktuelle Veröffentlichung

S.I.D.E.S.

von Alice Merton

17.06.2022

333 Fans

Ähnliche Künstler*innen

Für jede Stimmung

Biografie

Alice Merton, die am 13. September 1993 in Frankfurt am Main geboren ist, ist eine echte Kosmopolitin. Die Tochter einer Deutschen und eines Iren zieht es in ihrer Kindheit mit ihren Eltern nach New York, Kanada und England. Eine der Konstanten ist die Musik: Im Alter von fünf Jahren fängt sie mit dem Klavierspielen an, mit 16 nimmt sie an einem Kurs für Singer-Songwriter an ihrer Schule in München teil, schreibt Lieder auf der Gitarre und tritt schon bald mit ihrer ersten Band auf. Alice Merton wechselt nach einigen Semestern Wirtschaftswissenschaften an die Popakademie in Mannheim, wo sie Popmusikdesign studiert. 2015 macht sie als Songwriterin für den Act Fahrenhaidt auf sich aufmerksam, 2016 gewinnt sie bei einem Newcomer-Wettbewerb in Hamburg in der Kategorie Acoustic Pop. Sie gründet mit ihrem ehemaligen Kommilitonen und jetzigen Manager Paul Grauwinkel das Label Paper Plane Records, auf dem sie auch ihre erste Single „No Roots" (2016) veröffentlicht. Die gleichnamige EP folgt 2017. „No Roots" schafft es in Deutschland auf Platz 2 der Charts und Platz 1 in Frankreich, aber auch in den USA klettert die Single an die Spitze der alternativen Radiocharts. Schon bald veröffentlicht Alice Merton die zweite Single „Hit The Ground Running" (2017). Sie ist außerdem für zahlreiche Awards nominiert und gewinnt 2018 den European Border Breakers Award (EBBA) für aufstrebende Künstler und singt auf Tom Odells Album Jubilee Road. Die erste Single-Auskopplung von ihrem nächsten Debüt-Album „Why So Serious" erscheint 2019, ihr Erstlingswerk Mint erreicht Platz 2 der deutschen Charts im gleichen Jahr. 2021 steht dabei ganz im Zeichen der Tracks „Vertigo" und „HERO/ISLAND".