Artist picture of Roger Whittaker

Roger Whittaker

17 070 Fans

Top-Titel

Albany (feat. Roger Whittaker) DJ Herzbeat, Roger Whittaker 03:09
Albany Roger Whittaker 04:47
Ein bisschen Aroma Roger Whittaker 03:57
Leben mit dir Roger Whittaker 03:41
Das Lied von Aragon Roger Whittaker 04:34
Abschied ist ein scharfes Schwert Roger Whittaker 03:44
Eloisa Roger Whittaker 03:27
Wenn es dich noch gibt Roger Whittaker 03:32
Ein bisschen Aroma Roger Whittaker 06:48
Was ist dabei, wenn wir zwei uns lieben Roger Whittaker 03:58

Beliebteste Veröffentlichung

New World In The Morning
I Don't Believe In If Anymore
River Lady
Mexican Whistler

Ähnliche Künstler*innen

Playlists

Für jede Stimmung

Biografie

Roger Whittaker, geboren am 22. März 1936 im kenianischen Nairobi, ist Storyteller par excellence, Liedermacher sondergleichen und ausgewiesener Weltenbummler. Der Künstler, der als junger Mann Ende der 1950er-Jahre ein Medizinstudium in Südafrika beginnt, entdeckt zur selben Zeit ebenfalls sein musikalisches Esprit. Ersten Studiowerken wie Dynamic! (1967) oder C’est ca ma vie … (1969) folgt ebenfalls 1969 mit Durham Town (The Leavin’) Whittakers erste Chartplatzierung, wobei gleich ein zwölfter Platz in den britischen Albumcharts herausspringt. Der Sänger, der hierzulande zu den kommerziell bedeutendsten Künstler aller Zeiten gehört, schafft mit The Last Farewell (1975) auch in der deutschsprachigen Region seine ersten Charteinstiege. Während sich ebenfalls A Little Goodbye und Reflections of Love (beide 1976) in den deutschen Top 30 positionieren, erkennt Whittaker eine Chance: Ab den 1980er-Jahren fängt er damit an, weitere Alben konsequent auf Deutsch einzusingen. Resultate wie Typisch Roger Whittaker (1983), Ein Glück, daß es dich gibt (1984), Du gehörst zu mir (1985) oder Du bist nicht allein (1988) erreichen dabei allesamt Positionen in den Top 10 der deutschen Album-Parade. Der Tausendsassa, der im Laufe seines Schaffens über 250 Auszeichnungen bei insgesamt mehr als neun Millionen verkauften Tonträgern einstreicht, bewegt sich musikalisch zwischen sehnsuchtsvoller Songwriting-Poesie, traditionellem Pop, Schlager und sogar Filmmusik. In den 1990er-Jahren platziert er ganze neun (!) LPs, unter anderem Stimme des Herzens (1992) oder Zurück zur Liebe (1998) in den Top 50 der deutschen Album-Hitliste. Die 2006 erscheinende Compilation Einfach leben – Dankeschön für all die Jahre bringt ihm hierzulande zum wiederholten mal eine Platinschallplatte ein, an die sich wiederum die Studiowerke So viele Jahre mit euch (2010) und Wunder (2012) anschließen.