Artist picture of Lil' Kim

Lil' Kim

187 739 Fans

Hör alle Tracks von Lil' Kim auf Deezer

Top-Titel

Lady Marmalade Christina Aguilera, Lil' Kim, MYA, P!nk 04:24
Kimnotyze Lil' Kim, DJ Tomekk 03:26
Lighters Up Lil' Kim 04:22
Magic Stick Lil' Kim 05:59
How Many Licks? (feat. Sisqo) Lil' Kim, Sisqó 03:52
Thug Luv (feat. Twista) Lil' Kim, Twista 04:12
Magic Stick Lil' Kim 05:34
Crush on You Lil' Kim 04:35
Big Momma Thang (feat. Jay-Z) Lil' Kim, JAY Z 04:16
Not Tonight (feat. Da Brat, Left Eye, Missy "Misdemeanor" Elliott and Angie Martinez) Lil' Kim, Angie Martinez, Da Brat, Left Eye 04:12

Beliebteste Veröffentlichung

Neuheiten von Lil' Kim auf Deezer

Intro

EXPLICIT

Hold It Now (feat. Havoc)

EXPLICIT

Doing It Way Big

EXPLICIT

Can't Fuck With Queen Bee (feat. Governor & Shelene Thomas With Full Force)

EXPLICIT

Beliebte Alben

Die beliebtesten Alben von Lil' Kim

Ähnliche Künstler*innen

Ähnliche Künstler*innen wie Lil' Kim

Playlists

Playlists & Musik von Lil' Kim

Erscheint auf

Hör Lil' Kim auf Deezer

Für jede Stimmung

Biografie

Lil’ Kim (* 11. Juli 1974 in New York City) ist eine Sängerin, Rapperin und Schauspielerin aus den USA. Die als Kimberly Denise Jones geborene Künstlerin feiert ihre größten musikalischen Erfolge rund um die Jahrtausendwende. Lil‘ Kim startet ihre musikalische Karriere Mitte der 1990er Jahre. Der Rapper The Notorious B.I.G. fördert die Sängerin. 1996 erscheint mit Hard Core das Debütalbum von Lil‘ Kim. Die Scheibe wird mit Platz 11 und Doppelplatin ein erster Erfolg in den USA. Die Singles „No Time“ (1996) und „Not Tonight“ (1997) schaffen es bis in die Top 20 der US-Charts. Aufgrund des Todes ihres Förderers und Liebhabers The Notorious B.I.G. im Jahr 1997 dauert es bis zum Jahr 2000, ehe mit The Notorious K.I.M. das nächste Album erscheint. Damit schafft die Sängerin erstmals auch Einstiege in die internationalen Hitparaden. In den USA landet der Longplayer auf Platz 4 der Charts. In Europa gelingt Lil‘ Kim der Durchbruch im Jahr 2001 mit der Single „In the Air Tonite“, einem Cover des Songs von Phil Collins aus dem Jahr 1981. Ebenfalls im Jahr 2001 landet Lil‘ Kim zusammen mit Mýa, Pink, Christina Aguilera und Missy Elliott und dem Song „Lady Marmelade“ einen weltweiten Nummer-1-Hit. Der Song ist Teil des Soundtracks zum Film Moulin Rouge und gewinnt auch einen Grammy Award in der Kategorie Best Pop Collaboration with Vocals. 2003 folgt mit La Bella Mafia das nächste Album von Lil‘ Kim. Erneut schafft die Sängerin mit Platz 5 einen Top-10-Hit in den USA. Zusammen mit Rapper 50 Cent gelingt Lil‘ Kim mit dem Song „Magic Stick“ ein weiterer Hit. Zusammen mit Christina Aguilera feiert die Sängerin im Jahr 2003 mit dem Lied „Can’t Hold Us Down“ einen weiteren Hit. Das 2005er Album The Naked Truth wird mit Platz 6 nur noch in den USA ein Erfolg. Danach gelingt ihr zusammen mit Keyshia Cole und Missy Elliott im Jahr 2007 mit dem Song „Let It Go“ und Platz 7 in den USA eine weitere Top-10-Platzierung. Danch wird es ruhiger um Lil‘ Kim. Erst 2019 erscheint ihr Album 9, welches allerdings nicht an die früheren Erfolge heranreichen kann.