Artist picture of Billie Eilish

Billie Eilish

6 624 390 Fans

Top-Titel

lovely Billie Eilish, Khalid 03:20
bad guy Billie Eilish 03:14
everything i wanted Billie Eilish 04:05
Happier Than Ever Billie Eilish 04:58
when the party's over Billie Eilish 03:16
No Time To Die Billie Eilish 04:02
TV Billie Eilish 04:41
ocean eyes Billie Eilish 03:20
The 30th Billie Eilish 03:36
bellyache Billie Eilish 02:59

Aktuelle Veröffentlichung

Guitar Songs

von Billie Eilish

21.07.2022

8775 Fans

Ähnliche Künstler*innen

Playlists

Für jede Stimmung

Biografie

Billie Eilish, die mit vollem Namen Billie Eilish Pirate Baird O’Connell heißt, wurde am 21. Dezember 2001 geboren. Mit ihren Eltern und ihrem Bruder Finneas, die alle ebenfalls künstlerisch veranlagt sind, wächst sie in ihrem Geburtsort Los Angeles auf. Nach anfänglichen Veröffentlichungen selbst geschriebener Songs im Internet, wurden „Ocean Eyes“ und „Six Feet Under“ 2016 die ersten beiden Singles, die hunderttausende Klickzahlen erzielten und dafür sorgten, dass Eilish von Interscope Records unter Vertrag genommen wurde. 2017 folgte die erste EP Don’t Smile at Me sowie die Single „Bored“, die es auf den Soundtrack der Netflix-Serie Tote Mädchen lügen nicht schaffte, wodurch ihrer Karriere der nächste große Schub verliehen wurde. Etwa anderthalb Jahre später im März 2019 erschien Eilishs Debütalbum When We All Fall Asleep, Where Do We Go?, das in Elektro- und Indie-Pop, Trap-Anleihen sowie Eilishs kennzeichnendem Flüster-Gesang gekleidet zum kolossalen Megaerfolg avancierte. Während die Platte in Deutschland Platz 3 erreichte, ging es in zahlreichen anderen Ländern wie Großbritannien, den USA oder Österreich direkt an die Spitze der Charts. Ausgekoppelte Singles wie „Bury a Friend“ oder „Bad Guy“ wurden obendrein mit Mehrfach-Platin ausgezeichnet. Letzterer gewann ebenfalls im selben Jahr die Trophäe als Bester Song bei den MTV Europe Music Awards. Nur kurze Zeit später konnte Eilish 2020 alle vier Grammy-Hauptkategorien (Album, Single, Song und Newcomer des Jahresfür sich entscheiden. 18 Tage nach der Preisverleihung wurde „No Time to Die“ veröffentlicht, wodurch sich der Superstar zur bis dato jüngsten Titelsong-Interpretin aus der James-Bond-Spielfilmreihe zeigte. 2021 wurde der Titel in der Kategorie Bester Song, geschrieben für visuelle Medien mit einem Grammy prämiert. Nachdem eine große Welttournee im Frühjahr 2020 wegen der COVID-19-Pandemie abgesagt werden musste, arbeitete Eilish an ihrem zweiten Album Happier Than Ever, das 2021 mit Hitsingles wie „Therefore I Am“ und „My Future“ erschien und nun zum ersten Mal auch zur Nummer 1 in den deutschen Charts aufstieg.