Artist picture of Mabel

Mabel

352 220 Fans

Hör alle Tracks von Mabel auf Deezer

Top-Titel

Don't Call Me Up Mabel 02:58
Tick Tock (feat. 24kGoldn) Clean Bandit, Mabel, 24kgoldn 02:58
Vitamins Mabel 02:30
Mad Love Mabel 02:50
God Is A Dancer Tiësto, Mabel 02:48
Boyfriend Mabel 03:45
West Ten (with Mabel) AJ Tracey, Mabel 03:34
Mad Love Mabel, Speed Radio 02:21
Let Them Know Mabel 02:28
Look At My Body Mabel, Shygirl 02:39

Aktuelle Veröffentlichung

Neuheiten von Mabel auf Deezer

Beliebte Alben

Die beliebtesten Alben von Mabel

Ähnliche Künstler*innen

Ähnliche Künstler*innen wie Mabel

Playlists

Playlists & Musik von Mabel

Erscheint auf

Hör Mabel auf Deezer

Für jede Stimmung

Biografie

Die Sängerin Mabel McVey wurde am 20. Februar in Málaga, Spanien, geboren, wuchs in Schweden auf und zog später nach London. Beide Elternteile waren Musikbranche tätig und so begann auch sie früh Klavier zu spielen und eigene Stücke zu komponieren. Ihren ersten Hit feierte sie 2017 mit dem Song „Finders Keepers“, auf dem auch der Rapper Kojo Funds vertreten ist. Das Stück konnte sich in Großbritannien auf Platz 8 positionieren und wurde mit Platin ausgezeichnet. Mit den 2018er Singles „Fine Line” (feat. Not3s) und “Ring Ring” (mit Jax Jones feat. Rich the Kid) konnte sich Mabel weiter erfolgreich in der britischen Musikszene etablieren, verpasste aber jeweils knapp die Top 10 der UK-Charts. Auf ihrem Mixtape Ivy to Roses (2018) war auch das Lied „Don’t Call Me Up“ zu finden. Die Auskopplung wurde 2019 ihr internationaler Durchbruch. Neben Großbritannien wurde die Single auch in 12 anderen Ländern mit Platin ausgezeichnet, darunter u.a. Australien, Österreich, Kanada, Italien, Polen und die USA. Ihr Debütalbum High Expectations belegte in Großbritannien Platz 3 der Charts und konnte sich auch in Deutschland und der Schweiz in den Charts platzieren. Mit „Mad Love“ und „Boyfriend“ schafften es zwei weitere Singles des Albums in die UK-Top-10. 2020 wurde sie bei den BRIT Awards als „Beste britische Solokünstlerin“ ausgezeichnet und erhielt für „West Ten“ (feat. AJ Tracey) und ihre Mitarbeit am Clean Bandit Song „Tick Tock“ (feat. 24kGoldn) zwei weitere Platin-Schallplatten. 2021 veröffentlichte sie die EPs Magic und Christmas inklusive eines Covers des Cyndi Lauper Songs “Time After Time”.