Artist picture of Blessd

Blessd

173 553 Fans

Hör alle Tracks von Blessd auf Deezer

Top-Titel

Dos Problemas (feat. Big Soto) Blessd, Javiielo, Neutro Shorty, Big Soto 04:03
Call Me Maluma, Blessd 02:53
Hagale Pues Blessd, SOG 02:28
Oe Bebé Blessd, Maluma 03:06
EXCESO Sebastian Esquivel, Blessd, Eugenio Esquivel, Los Esquivel 02:22
Mirame Blessd, Ovy On The Drums 02:37
Medallo Blessd, Justin Quiles, Lenny Tavarez 03:53
Quien TV Blessd 02:36
EL RELOJ Blessd, Maluma 03:00
1 of 1 Maluma, Blessd 03:37

Aktuelle Veröffentlichung

Neuheiten von Blessd auf Deezer

1 OF 1

von Maluma, Blessd

06.06.24

612 Fans

Beliebte Alben

Die beliebtesten Alben von Blessd

Ähnliche Künstler*innen

Ähnliche Künstler*innen wie Blessd

Playlists

Playlists & Musik von Blessd

Erscheint auf

Hör Blessd auf Deezer

Für jede Stimmung

Biografie

Stiven Mesa Londoño (27. Januar 2000) ist ein kolumbianischer Rapper und Latin Urban Artist, der unter dem Künstlernamen Blessd auftritt. Er wurde in Itagüí, Antioquia, geboren und begann im Alter von 15 Jahren in Bogotá an Freestyle-Battles teilzunehmen. Später arbeitete er mit seinem Vater, der Obst und Gemüse verkaufte, um seine ersten Aufnahmen zu finanzieren, die er meist über WhatsApp teilte. Obwohl er als Rapper begann, wechselte er auf Anraten seines häufigen Kollaborateurs Lil Jay, der 2019 seine erste virale Single "Una" produzierte, zum Reggaeton. Nachdem er einen Vertrag mit JM World Music abgeschlossen hatte, gab Blessd 2020 sein Debüt bei einem Major-Label mit dem Radiohit "Viernes Social", gefolgt von seiner ersten Chart-Single "Lejanía" mit Ryan Castro. Im Jahr 2021 veröffentlichte er den Song "Imposible", dessen Erfolg den Latin-Superstar Maluma dazu veranlasste, an einem Remix mitzuwirken, der in Kolumbien auf Platz 64 landete. Vor der Chart-Single "Medallo" mit Justin Quiles und Lenny Tavarez erschien später im selben Jahr sein Studiodebüt und Durchbruch-Album Hecho en Medellín, das durch eine ausgedehnte Tournee durch die USA, Europa und Lateinamerika beworben wurde. Seine Erfolgssträhne setzte sich auch 2002 fort, dank gut aufgenommener Singles wie "Quien TV" mit Ryan Castro und "Tendencia Global" mit Myke Towers.