Artist picture of Sasha

Sasha

8 220 Fans

Top-Titel

Best of Us Wier, Alexa Feser, Annett Louisan, Bibi Bourelly 03:17
If You Believe Sasha 04:26
Kaufmann und Maid Saltatio Mortis, Sasha, Feuerschwanz, Subway To Sally 03:43
Lighthouse Sasha 03:14
Lucky Day Sasha 03:16
Du fängst mich ein Sasha 03:53
PARTY PARTY PARTY (Partyersatzsong) Sasha 02:39
If You Believe Sasha 03:59
I Feel Lonely Sasha 03:58
Polaroid Sasha 03:50

Aktuelle Veröffentlichung

Lighthouse

von Sasha

23.09.2022

31 Fans

Ähnliche Künstler*innen

Playlists

Für jede Stimmung

Biografie




















Der deutsche Popsänger Sascha Röntgen-Schmitz, in der
Öffentlichkeit als Sasha und Dick Brave bekannt, wurde am 5. Januar 1972 in
Soest geboren. Mit seinen ersten Bands konnte er als Jugendlicher lokale
Bekanntheit erreichen und wurde aufgrund seiner besonderen Stimme als
Backgroundsänger für die Rapperin Young Deenay engagiert. Als Feature-Gast auf
den Songs „Walk On By” (1997) und „Wannabe Your Lover” (1998) gelangen
ihm erste große Charterfolge. Nach zwei missglückten Solo-Singles schaffte er
es 1998 mit „I’m Still Waiting” (feat. Young Deenay) zum ersten Mal in
die deutschen Top 20. Den endgültigen Durchbruch als eigenständiger Künstler
schaffte er mit der Nachfolge-Single „If You Believe”, die sich in
Deutschland, Österreich und der Schweiz in den Top 5 platzierte und mit Platin
und Goldenen Schallplatten ausgezeichnet wurde. Wenig später erschien sein Debütalbum
Dedicated to…, das mit „We Can Leave the World” und „I Feel
Lonely”
(beide 1999) zwei weitere Top-10-Hits enthielt. Sashas Siegeszug
setzte sich mit dem Album … You (2000) und den Singles „Let Me Be the
One“
und „Chemical Reaction“ fort. 2001 konnte er mit dem dritten
Album Surfin‘ on a Backbeat nachlegen und den Hype bestätigen.
Erfolgreichste Auskopplung wurde „This Is My Time“ (2002). Er landete
Hit an Hit, gewann zwei Echos, wurde bei der 1 Live Krone zwischen 2000 und
2002 dreimal hintereinander als Bester Künstler ausgezeichnet und schien das
Pop-Game durchgespielt zu haben. So startete er 2002 ein neues Projekt: Dick
Brave and the Backbeats. Die Band veröffentlichte Neuinterpretationen bekannter
Hits im Rockabilly-Gewand und landeten mit ihrem Debütalbum Dick This!
(2003) gleich auf Platz 1 der deutschen Charts. In der Folgezeit zeichnete sich
Sasha durch konstante, erfolgreiche Veröffentlichungen aus und war dank seiner
authentischen und sympathischen Art aus dem deutschsprachigen Pop-Zirkus nicht
wegzudenken. 2018 erschien sein insgesamt neuntes Studioalbum Schlüsselkind,
auf dem er zum ersten Mal komplett mit deutschen Texten arbeitete. In seiner
Heimat platzierte sich das Album auf Platz 4 der Bestenliste.