Artist picture of Plastik Funk

Plastik Funk

13 835 Fans

Hör alle Tracks von Plastik Funk auf Deezer

Top-Titel

Juice Plastik Funk, Toxic Joy, Neiv 02:37
Samba De Janeiro Plastik Funk, Rave Republic, Bellini 02:24
Sunshine Day Plastik Funk, MYLØ 02:40
Go Stupid Quintino, Plastik Funk 02:50
Groove Tonight Mr. Belt & Wezol, Plastik Funk, Tim Morrison 02:51
Crazy Nervo, Plastik Funk, Elle Vee 02:59
Coming Home Plastik Funk, Jay Hardway 03:15
Sunshine Hotel (Just Walk On In) Plastik Funk 02:36
Raveille Timmy Trumpet, Plastik Funk 02:52
Find Your Way Plastik Funk 02:55

Aktuelle Veröffentlichung

Neuheiten von Plastik Funk auf Deezer

Sunshine Day

von Plastik Funk, MYLØ

12.04.24

3 Fans

Beliebte Alben

Die beliebtesten Alben von Plastik Funk

Ähnliche Künstler*innen

Ähnliche Künstler*innen wie Plastik Funk

Playlists

Playlists & Musik von Plastik Funk

Erscheint auf

Hör Plastik Funk auf Deezer

Für jede Stimmung

Biografie

Der House- und Elektronik-DJ-Act Plastik Funk wurde 2002 in Deutschland gegründet. Am bekanntesten sind sie für die 2014er Hitsingle "Dr. Who" (mit Tujamo und Sneakbo). Ursprünglich bestand das Duo aus dem aus Madrid stammenden Rafael Ximenez-Carrillo und dem in Tokio geborenen Mikio Gruschinske, die sich in der High School kennenlernten. Sie waren als DJs in verschiedenen Clubs tätig, schlossen sich aber schließlich zu Plastik Funk zusammen. Ursprünglich konzentrierten sich ihre DJ-Sets auf Hip-Hop, aber schon bald wechselten sie zu House-Musik, inspiriert von Künstlern wie Frankie Knuckles. Im Jahr 2003 veröffentlichten sie ihre Debüt-EP Do It Right und tourten durch Deutschland. Sie veröffentlichten weiterhin eine Reihe von Singles und Remixen auf verschiedenen Labels, darunter "Round and Round" (featuring Irma Derby), "Let Me See Your Hands" (featuring Dollarman), "Show Me What You Got" (featuring Alexandra Prince) und eine Coverversion von C+C Music Factorys "Gonna Make You Sweat (Everybody Dance Now)", die 2006 zu einem Hit wurde. Nachdem ihre Singles in den internationalen Dance-Charts auftauchten, wurde das Duo gebeten, Tracks von einer Vielzahl von Künstlern wie Robyn, Shaggy, David Guetta und Deadmau5 zu remixen. Im Jahr 2012 arbeitete Plastik Funk mit Tujamo an der Single "Who" zusammen . Die Single brachte ihnen internationale Aufmerksamkeit. Sie begannen, um die Welt zu touren und zogen schließlich nach Spanien um. 2014 wurde "Who" neu abgemischt und als "Dr. Who" mit dem britischen Rapper Sneakbo neu aufgelegt. Der Song war (wieder) ein großer Hit, vor allem in Großbritannien, wo er Platz 21 der Charts erreichte. Schließlich musste Gruschinske aus gesundheitlichen Gründen aufhören, live aufzutreten, aber Ximenez-Carrillo trat weiterhin unter dem Namen Plastik Funk auf. Plastik Funk veröffentlichte weiterhin eine Reihe von Singles, darunter eine Coverversion von "Dare Me" von den Pointer Sisters , eine Zusammenarbeit mit NERVO und Tim Morrison aus dem Jahr 2020.