Artist picture of Damon Albarn

Damon Albarn

98 942 Fans

Hör alle Tracks von Damon Albarn auf Deezer

Top-Titel

Mr Tembo Damon Albarn 03:43
Heaven Bombay Bicycle Club, Damon Albarn 05:22
Royal Morning Blue Damon Albarn 03:11
Heavy Seas of Love Damon Albarn 03:44
Hollow Ponds Damon Albarn 04:59
Lonely Press Play Damon Albarn 03:42
Nsera Fatoumata Diawara, Damon Albarn, Solomun 04:23
Nsera Fatoumata Diawara, Damon Albarn 03:03
Polaris Damon Albarn 03:18
You & Me Damon Albarn 07:05

Beliebteste Veröffentlichung

Neuheiten von Damon Albarn auf Deezer

Everyday Robots
Hostiles
Lonely Press Play
Mr Tembo

Beliebte Alben

Die beliebtesten Alben von Damon Albarn

Ähnliche Künstler*innen

Ähnliche Künstler*innen wie Damon Albarn

Playlists

Playlists & Musik von Damon Albarn

Erscheint auf

Hör Damon Albarn auf Deezer

Für jede Stimmung

Biografie

Damon Albarn - geboren am 23. März 1968 in Whitechapel, England - wurde in den 1990er Jahren als Frontmann der Band Blur berühmt. Er gilt als einer der Anführer der Britpop-Bewegung und hat parallel dazu eine faszinierende Karriere hingelegt, in der er in anderen abenteuerlichen Bereichen wie Weltmusik, Tanz, Musicals und Oper experimentierte. Der Sohn von Keith Albarn, dem Manager der Jazz-Fusion-Gruppe Soft Machine, wurde im Osten Londons geboren und wuchs in der Stadt Colchester in Essex auf, wo er Gitarre und Geige spielte. Er studierte Schauspiel, bevor er seine erste Band Two's A Crowd gründete. Zu den anderen frühen Albarn-Bands gehörten The Aftermath, Real Lies und Seymour, aus denen sich Blur entwickelte, die 1991 ihr erstes Album Leisure veröffentlichten. Blur wurde zu einer der wichtigsten britischen Bands der 1990er Jahre mit einer Reihe von Hit-Singles und -Alben und erreichte mit "Song 2" sogar den Durchbruch in Amerika . Sie trennten sich 2003, als Albarn sich bereits in scheinbar fremde musikalische Gefilde begab und zusammen mit Jamie Hewlett, dem Mitschöpfer des Comics Tank Girl, die bahnbrechende elektronische Animationsgruppe Gorillaz gründete. Der große Erfolg der Gorillaz mit ihren ersten beiden Alben Gorillaz (2001) und Demon Days (2005) ermutigte Albarn, seine Flügel noch weiter auszubreiten und 2003 eine Sammlung von Solo-Demos Democrazy zu veröffentlichen. Außerdem arbeitete er mit führenden afrikanischen Musikern wie Toumani Diabaté und Afel Bocoum auf Mali Music (2002) zusammen. 2007 sorgte er erneut für Aufsehen, als er sich mit Tony Allen, Paul Simenon, Simon Tong und Danger Mouse für The Good, The Bad & The Queen zusammentat, bevor er sich 2009 mit Blur wiedervereinigte. Außerdem tat er sich 2011 mit Tony Allen und Flea von den Red Hot Chili Peppers für Rocket Juice & The Moon zusammen. Seine ehrgeizigsten Experimente unternahm er mit seiner Diversifizierung in Richtung Theaterarbeit, insbesondere mit dem chinesischen Bühnenmusical Monkey, Journey To The West (2007) und der Oper Dr. Dee (2011), die die Geschichte des elisabethanischen Wissenschaftlers John Dee erzählt. Als Mitglied der Weltmusikgruppe Africa Express veröffentlichte er fünf Alben, darunter Maison Des Jeunes (2013), In C Mali (2014), die Molo EP (2019) und Egoli (2019). Sein Album The Nearer the Fountain, More Pure the Stream Flows aus dem Jahr 2021 sollte ursprünglich ein Orchesteralbum werden, doch die COVID-19-Pandemie änderte die Pläne und es wurde ein elektronisch orientiertes Soloalbum mit David Bowie-inspirierten Popsongs.