Artist picture of Glenn Miller

Glenn Miller

111 302 Fans

Hör alle Tracks von Glenn Miller auf Deezer

Top-Titel

I Know Why (And So Do You) Glenn Miller 02:58
Moonlight Cocktail Glenn Miller 03:17
Bugle Call Rag Glenn Miller 02:53
One Hour Non-Stop Swing and Big Band Mix Frank Sinatra, Etta James, Louis Prima, Peggy Lee 60:13
Blueberry Hill Glenn Miller 02:46
Stairway To The Stars Glenn Miller 02:51
Angel Child Glenn Miller 02:24
Tuxedo Junction Glenn Miller 03:52
I'm Stepping Out With a Memory Tonight Glenn Miller 02:50
Alice Blue Gown Glenn Miller 02:58

Beliebteste Veröffentlichung

Neuheiten von Glenn Miller auf Deezer

In The Mood
Tuxedo Junction
Serenade In Blue
Blueberry Hill

Beliebte Alben

Die beliebtesten Alben von Glenn Miller

Ähnliche Künstler*innen

Ähnliche Künstler*innen wie Glenn Miller

Playlists

Playlists & Musik von Glenn Miller

Erscheint auf

Hör Glenn Miller auf Deezer

Für jede Stimmung

Biografie

Glenn Miller ist ein Big-Band-Leader in der Swing-Ära des Jazz gewesen. Sein Einfluss und seine Popularität befinden sich auf dem Höhepunkt, als er nach dem Verschwinden seines Flugzeugs über dem Ärmelkanal während des Zweiten Weltkriegs für tot erklärt wird. Glen Miller wächst auf einer Farm in Iowa auf. Zunächst spielt er Posaune im örtlichen Stadtorchester. Schon während seiner Schulzeit interessiert er sich für Tanzmusik. Schließlich bricht Glenn Miller sein Studium ab, um sich auf die Musik zu konzentrieren. Nachdem er in verschiedenen Bands gespielt hat, schreibt der Künstler zusammen mit Benny Goodman seine erste Komposition „Room 1411“ und veröffentlichte diese als Single. 1928 zieht er nach New York und spielt im Orchestergraben bei Broadway-Shows. In den 1930er Jahren schließt sich Glenn Miller dem Orchester der Dorsey Brothers an. 1937 gründet er seine eigene Band, mit der er eine Reihe von populären Aufnahmen macht, in verschiedenen Filmen auftritt und regelmäßig im Radio gespielt wird. Seine geschmeidige Spielweise kommt beim Publikum gut an. 1942 beschließt Glenn Miller, die Truppen im Krieg musikalisch aufzumuntern. Mit der Posaune spielt er bei den Rhythmaires, einer Tanzkapelle, die in Clubs auftritt. 1944 gründet er eine 50-köpfige Army Air Force Band und reist damit nach England. Dort möchte Glenn Miller die alliierten Streitkräfte unterhalten. Auf dem Flug nach Paris verschwindet das Flugzeug über dem Ärmelkanal mit Glenn Miller an Bord spurlos.