Artist picture of Phil Collins

Phil Collins

2 424 090 Fans

Hör alle Tracks von Phil Collins auf Deezer

Top-Titel

Easy Lover Philip Bailey, Phil Collins 05:04
Another Day in Paradise Phil Collins 05:23
You'll Be In My Heart Phil Collins 04:16
You Can't Hurry Love Phil Collins 02:54
Dir gehört mein Herz Phil Collins, Eva Mattes 01:39
Sussudio Phil Collins 04:23
Can't Stop Loving You Phil Collins 04:18
One More Night Phil Collins 04:48
Don't Lose My Number Phil Collins 04:48
I Wish It Would Rain Down Phil Collins 05:28

Beliebteste Veröffentlichung

Neuheiten von Phil Collins auf Deezer

Something Happened on the Way to Heaven
Against All Odds (Take a Look at Me Now)
Who Said I Would
One More Night (Live from the Serious Tour 1990)

Beliebte Alben

Die beliebtesten Alben von Phil Collins

Ähnliche Künstler*innen

Ähnliche Künstler*innen wie Phil Collins

Playlists

Playlists & Musik von Phil Collins

Erscheint auf

Hör Phil Collins auf Deezer

Für jede Stimmung

Biografie

Philip David Charles ‚Phil‘ Collins (* 30. Januar 1951 in Chiswick, London) ist ein Schlagzeuger, Sänger, Songwriter, Produzent, Schauspieler und Buchautor aus Großbritannien. Phil Collins musikalische Karriere startet 1970, als Schlagzeuger der britischen Rockband Genesis. Anfang der 1980er Jahre versucht sich Phil Collins als Solo-Künstler. Im Jahr 1981 erscheint sein Debütalbum Face Value mit dem Überhit „In The Air Tonight“. Album und Single verkaufen sich über 15 Millionen Mal und landen weltweit in den Top 10 der Charts, erreichen sogar mehrere Nummer-1-Platzierungen. Phil Collins legt bereits 1982 mit Hello, I Must Be Going! den zweiten Longplayer nach. Mit der Motown-Single „You Can’t Hurry Love!“ landet Phil Collins den nächsten Hit. Im Jahr 1985 toppt Phil Collins mit dem Album No Jacket Required seine eigenen Erfolge. Die Platte verkauft sich über 25 Millionen Mal und erreicht weltweit Nummer-1-Platzierungen. Die Singles „Sussudio“ und die gefühlvolle Ballade „One More Night“ toppen die internationalen Charts. Auch die Alben …But Seriously (1989) und Both Sides (1993) werden Welthits. Die Singles „Another Day In Paradise“ und „I Wish It Would Rain Down“ bringen Phil Collins weitere Top-10- und Nummer-1-Platzierungen. Phil Collins liefert auch Welthits für verschiedene Filme, beispielsweise die Lieder „Against All Odds“ für den gleichnamigen Film und „A Groovy Kind Of Love“ sowie „Two Hearts“ für den Film Buster, in dem er selbst auch die Hauptrolle spielt. Für die Musik zum Film Tarzan erhält Phil Collins im Jahr 2000 den Oscar für „You’ll Be in My Heart“ als Bester Song. Phil Collins gewinnt mehrfach die Grammy Awards, Brit Awards und den Golden Globe. Nach den Alben Dance Into The Light (1996), Testify (2002) und Going Back (2010) wird es stiller um Phil Collins. Aufgrund einer Erkrankung beendet er seine musikalische Karriere, kehrt allerdings immer mal wieder für Konzerte auf die Bühnen der Welt zurück.