Artist picture of Elton John

Elton John

2 527 581 Fans

Hör alle Tracks von Elton John auf Deezer

Top-Titel

I'm Still Standing Elton John 03:03
Hold Me Closer Elton John, Britney Spears 03:22
Cold Heart Elton John, Dua Lipa 03:23
Your Song Elton John 04:03
Don't Go Breaking My Heart Elton John, Kiki Dee 04:35
Rocket Man (I Think It's Going To Be A Long, Long Time) Elton John 04:41
Don't Let the Sun Go Down on Me George Michael, Elton John 05:47
Crocodile Rock Elton John 03:55
Sacrifice Elton John 05:09
Candle In The Wind Elton John 03:50

Aktuelle Veröffentlichung

Neuheiten von Elton John auf Deezer

Step Into Christmas

von Elton John

06.11.23

1587 Fans

Beliebte Alben

Die beliebtesten Alben von Elton John

Ähnliche Künstler*innen

Ähnliche Künstler*innen wie Elton John

Playlists

Playlists & Musik von Elton John

Erscheint auf

Hör Elton John auf Deezer

Für jede Stimmung

Biografie

Beflügelt durch seine Großmutter begann Reginald Kenneth Dwight, geboren am 25. März 1947 in Middlesex, England, mit dem Klavierspielen. Besondere Faszination hatten auf ihn dabei Rock & Roll-Größen wie Fats Domino und Jerry Lee Lewis. Mit 11 Jahren bekam er ein Nachwuchsstipendium an der Londoner Royal Academy of Music, spielte zeitweise in einem Pub live Piano und gründete zu Schulzeiten die Band Bluesology. Aus den Vornamen seiner damaligen Bandkollegen kombinierte er den Künstlernamen Elton John. 1967 erhielt er seinen ersten Plattenvertrag und hat seitdem zusammen mit Texter Bernie Taupin an über 30 Alben zusammengearbeitet. Insgesamt verkaufte er über 300 Millionen Alben, hatte über 50 Top 40 Hits in den UK Single Charts und den US Billboard Hot 100. Bereits in den 1970er Jahren veröffentlichte der Sänger und Pianist einige unvergessene Klassiker, wie „Your Song“ (1970), „Rocket Man“ (1972), das auf dem legendären Album Goodbye Yellow Brick Road zu finden ist, oder „Don’t Go Breaking My Heart“ (1976). In den 80er Jahren folgten dann „I’m Still Standing“ und „Nikita“ als weitere Welthits, die die Weiterentwicklung und Zeitlosigkeit seiner Kompositionen zeigten. In die Herzen einer ganz neuen Generation spielte sich Elton John mit dem Soundtrack zu dem Disneyfilm Der König der Löwen. Für den Song „Can You Feel the Love Tonight“ erhielt er 1994 einen Oscar und wurde im selben Jahr in die Rock and Roll Hall of Fame aufgenommen. Zum plötzlichen Tod von Prinzessin Diana veröffentlichte er 1997 eine neue Fassung seines Songs „Candle in the Wind“, die in England Rekorde brach und auch in Deutschland sieben Wochen auf Platz 1 der Single-Charts verblieb. 1998 wurde er von Königin Elisabeth II zum Ritter geschlagen und darf sich seitdem Sir Elton John nennen. Zu seinem 60. Geburtstag im Jahre 2007 trat der Sänger mit der extravaganten Kostümierung und den bunten Sonnenbrillen zum 60. Mal im Madison Square Garden in New York auf – so oft wie vor ihm kein anderer. In seiner Karriere erhielt Elton John fünf Grammys, fünf Brit Awards, zwei Oscars, zwei Golden Globes und einen Tony Award. Eine weitere Ehre wurde ihm 2019 zuteil, als das Biopic Rocketman über sein Leben in den Kinos erschien. Auch nach Ankündigung seiner Abschiedstournee arbeitete Sir Elton John weiter mit zeitgenössischen Musikern wie 2020 mit den Gorillaz („The Pink Phantom“, feat. 6Lack). 2021 veröffentlichte er ein Kollaborationsalbum names The Lockdown Sessions und koppelte u.a. die Single „Cold Heart (Pnau Remix)" mit Dua Lipa aus. Am Ende des Jahres kam zudem ein Weihnachtslied mit Ed Sheeran (“Merry Christmas”) auf den Markt.