Artist picture of The Cranberries

The Cranberries

1 479 755 Fans

Top-Titel

Zombie The Cranberries 05:07
Ode To My Family The Cranberries 04:31
Dreams The Cranberries 04:15
Linger The Cranberries 04:34
Dreams The Cranberries 04:31
Promises The Cranberries 05:27
When You're Gone The Cranberries 04:56
Zombie The Cranberries 04:01
Just My Imagination The Cranberries 03:41
Animal Instinct The Cranberries 03:31

Beliebteste Veröffentlichung

Dreams
Linger
Zombie
Ode To My Family

Ähnliche Künstler*innen

Playlists

Für jede Stimmung

Biografie

The Cranberries (früher: The Cranberry Saw Us) ist eine irische Rockgruppe, die 1989 in Limerick von den beiden Brüdern Noel und Michael Hogan, dem Schlagzeuger Fergal Lawler und dem Sänger Niall Quinn gegründet wird. Später ersetzt Dolores O’Riordan Niall Quinn als Sängerin. Während die Veröffentlichung der erste Single erfolglos bleibt, werden die zweite Single Linger" und das Debüt-Album Everybody Else Is Doing It, So Why Can’t We? (1993) die ersten Hits für The Cranberries in Großbritannien und den Vereinigten Staaten. Die dritte Single „Dreams" erreicht Platz 14 in den USA, das Album Platz 1 in Großbritannien. Das nächste Album No Need to Argue von 1994 (siebenfach-Platin in den USA) enthält auch den Hit Zombie" und beschert ihnen noch größere Popularität in Europa und den USA. To the Faithful Departed (1996) und Bury the Hatchet (1999) erscheinen in Mitten von Gerüchten um die Auflösung der Band und können nicht ganz an die Erfolge der Vorgängerplatten anschließen. Erst nach dem 2001 veröffentlichten Album Wake Up and Smell the Coffee trennen sich The Cranberries im September 2003. Am 25. August 2009 gibt Dolores O’Riordan offiziell die Wiedervereinigung der Cranberries bekannt, 2012 kehrt die Band dann mit dem Album Roses zurück. 2017 erscheint mit Something Else eine Neuaufnahme ihrer größten Hits in Zusammenarbeit mit dem Irish Chamber Orchestra. Nachdem Dolores O’Riordan am 15. Januar 2018 überraschend im Alter von 46 Jahren in London stirbt, erscheint das letzte Album In the End im Jahr 2019. Die Band löst sich daraufhin auf.