Artist picture of Sheryl Crow

Sheryl Crow

162 621 Fans

Top-Titel

All I Wanna Do Sheryl Crow 04:32
If It Makes You Happy Sheryl Crow 05:23
Real Gone Sheryl Crow 03:20
Run Rudolph Run Sheryl Crow 02:50
Soak Up The Sun Sheryl Crow 04:52
Strong Enough Sheryl Crow 03:09
Roll Me Up and Smoke Me When I Die Willie Nelson, Jimmy Buffett, Emmylou Harris, Sheryl Crow 02:14
Everyday Is A Winding Road Sheryl Crow 04:16
On The Road Again Willie Nelson, The Avett Brothers, Bobby Bare, Chris Stapleton 02:36
All My Ex's Live In Texas George Strait, Jason Aldean, Ray Benson, Kenny Chesney 03:28

Aktuelle Veröffentlichung

Circles

von Sheryl Crow

02.08.2022

105 Fans

Ähnliche Künstler*innen

Playlists

Für jede Stimmung

Biografie

Die US-amerikanische Sängerin Sheryl Crow wird am 11. Februar 1962 in Kennett geboren. Nachdem sich die Multiinstrumentalistin ihre ersten musikalischen Meriten in einer Jazzband verdient, widmet sie sich zunehmend dem Gesang. Den ersten Höhepunkt ihrer Karriere markiert ab 1987 ihr Engagement als Background-Sängerin für Michael Jackson. Solo startet die Rock- und Pop-Interpretin dann ab 1993 durch: Ihr Debütalbum Tuesday Night Music Club avanciert in den USA zum mehrfach mit Platin ausgezeichnetem Top-3-Seller, wobei in anderen Nationen wie Deutschland, Großbritannien oder der Schweiz zusätzliche Top-10-Platzierungen hinzukommen. Auskopplungen wie „All I Wanna Do“ oder „Strong Enough“ schwingen sich allen voran in den Vereinigten Staaten zu Megahits auf. Noch vor der Jahrtausendwende gelingen Sheryl Crow mit den beiden LPs Sheryl Crow (1996) und The Globe Sessions (1998) zwei weitere Platin-Alben, die sich weltweit in den Top 10 der Hitlisten einfinden. Die Sängerin, die im Laufe ihrer Karriere weit mehr als 25 Millionen Tonträger verkauft, landet mit den Langspielplatten C’mon C’mon (2002), Wildflower (2005) sowie dem 2008 veröffentlichten Detours jeweils auf Platz 2 der Billboard 200. Die Künstlerin, in deren Trophäen-Vitrine ebenfalls mehrere Grammy-Auszeichnungen, unter anderem als Beste neue Künstlerin 1995, stehen, bleibt auch im Zuge der 2010er-Jahre ein bedeutender Faktor des globalen Poprock-Kosmos. So ziehen die beiden Alben 100 Miles from Memphis (2010) und Feels Like Home (2013) jeweils wieder in die US-amerikanischen Top 10 ein, während spätere Studiowerke, etwa das 2017 erscheinende Be Myself und Threads (2019) auch in Europa erfolgreich vermarktet werden.