Artist picture of DMX

DMX

1 280 526 Fans

Hör alle Tracks von DMX auf Deezer

Top-Titel

X Gon' Give It To Ya DMX 03:39
Party Up DMX 04:31
Ruff Ryders' Anthem DMX 03:34
Where The Hood At DMX 04:46
This Is The Way (feat. DMX) Five Finger Death Punch, DMX 02:47
We Right Here DMX 04:27
Go To Sleep Eminem, DMX, Obie Trice 04:42
Get It On The Floor DMX, Swizz Beatz 04:22
The Rain DMX 03:27
What These Bitches Want DMX, Sisqó 04:13

Beliebteste Veröffentlichung

Neuheiten von DMX auf Deezer

The Best Of DMX

von DMX

13475 Fans

Where The Hood At

EXPLICIT

It's All Good

EXPLICIT

What These Bitches Want

EXPLICIT

Get At Me Dog

EXPLICIT

Beliebte Alben

Die beliebtesten Alben von DMX

Ähnliche Künstler*innen

Ähnliche Künstler*innen wie DMX

Playlists

Playlists & Musik von DMX

Erscheint auf

Hör DMX auf Deezer

Für jede Stimmung

Biografie

Der Rapper DMX wird am 18. Dezember 1970 als Earl Simmons in New York geboren und stirbt dort am 9. April 2021. Weltweit hat DMX mehr als 74 Millionen Tonträger verkauft, seine Alben werden alleine in den Vereinigten Staaten insgesamt 14 Mal mit Platin ausgezeichnet. DMX, der sich zunächst für das Beatboxen begeistert, wird 1997 von einem Label unter Vertrag genommen. Durch seine Zusammenarbeit mit Künstlern wie LL Cool J, Mase und Lox wird er schrittweise bekannter bis sein 1998 veröffentlichtes Debütalbum It's Dark and Hell Is Hot, schließlich den ersten Platz der Billboard-Charts erreicht und in den USA vierfach mit Platin ausgezeichnet wird. DMX, dessen Künstlername für Dark Man X steht, veröffentlicht in den folgenden Jahren die Alben Flesh of My Flesh, Blood of My Blood (1998), … And Then There Was X (1999), The Great Depression (2001) und sein fünftes Album Grand Champ (2003), die allesamt auf Platz 1 der Billboard-Charts einsteigen. Seine erfolgreichsten Songs Where the Hood At?" und X Gon’ Give It to Ya" erscheinen beide 2003. Obwohl er sein Karriereende ankündigt, veröffentlicht DMX im August 2006 ein neues Album namens Year of the Dog… Again. Nach einer Haftstrafe erscheint 2012 sein siebtes Studioalbum Undisputed, das nicht mehr an den Erfolg der Vorgänger anschließen kann. Der Rapper stirbt am 9. April 2021 im Alter von 50 Jahren, Ende Mai 2021 erschien postum sein achtes Studioalbum Exodus.