Artist picture of Snoop Dogg

Snoop Dogg

7 391 443 Fans

Hör alle Tracks von Snoop Dogg auf Deezer

Top-Titel

Nuthin' But A "G" Thang Dr. Dre, Snoop Dogg 03:58
Young, Wild & Free (feat. Bruno Mars) Snoop Dogg, Wiz Khalifa, Bruno Mars 03:27
Drop It Like It's Hot Snoop Dogg, Pharrell Williams 04:26
Sweat Snoop Dogg, David Guetta 03:15
Beautiful Snoop Dogg, Pharrell Williams, Uncle Charlie Wilson 04:58
Who Am I (What's My Name?) Snoop Dogg 04:08
Riders On The Storm Snoop Dogg, The Doors 06:22
Signs Snoop Dogg, Charlie Wilson, Justin Timberlake 03:56
I Wanna Fuck You Snoop Dogg, Akon 02:59
That's My N**** Meek Mill, YG, Snoop Dogg 03:19

Aktuelle Veröffentlichung

Neuheiten von Snoop Dogg auf Deezer

Snoop Dogg auf Tour

Konzerte von Snoop Dogg

JUNI
25
Snoop Dogg, Warren G, DJ Quik, DJ Green Lantern, and 1 more… at Rogers Arena (June 25, 2024)
Vancouver, BC, Canada

Beliebte Alben

Die beliebtesten Alben von Snoop Dogg

Ähnliche Künstler*innen

Ähnliche Künstler*innen wie Snoop Dogg

Playlists

Playlists & Musik von Snoop Dogg

Erscheint auf

Hör Snoop Dogg auf Deezer

Für jede Stimmung

Biografie

Snoop Dogg (* 20. Oktober 1971 in Long Beach, Kalifornien) ist ein Sänger, Rapper und Schauspieler aus den USA. Der Künstler kommt als Calvin Cordozar Broadus Jr. in einem Armenviertel von Long Beach auf die Welt. Von frühester Kindheit an rappt er. Anfang der 1990er Jahre entdeckt ihn der Hip-Hop-Produzent Dr. Dre. Beide veröffentlichen im Jahr 1992 das Album The Chronic. Im Jahr 1993 erscheint das Debütalbum Doggystyle von Snoop Dogg, damals noch unter dem Künstlernamen Snoop Doggy Dogg. Damit schafft der Rapper direkt einen weltweiten Erfolg. In seiner Heimat landet das Album auf Platz 1 und auch international schafft er damit Spitzenpositionen in den Hitparaden. Vor allem in den 1990er Jahren gehört er mit den weiteren Alben Tha Doggfather (1996), Da Game Is To Be Sold, Not To Be Told (1998) und No Limit Top Dogg (1999). Später ändert der Rapper seinen Namen in Snoop Dogg. Im Jahr 2021 veröffentlicht Snoop Dogg das Album Snoop Dogg Presents Algorithm. Zu seinen bekanntesten Liedern zählen „(Who Am I?) What’s My Name?“, „Gin & Juice“, „Drop It Like It’s Hot”, „Sweat” und „Young, Wild & Free”. Für seine Musik holt sich Snoop Dogg immer wieder andere bekannte Künstler ins Studio, unter anderem Bruno Mars, Wiz Khalifa, David Guetta, Justin Timberlake oder Pharrell Williams. Snoop Dogg erlangt auch als Schauspieler Ruhm und besitzt seit dem Jahr 2018 sogar einen Stern auf dem berühmten Hollywood Walk Of Fame.