Artist picture of The Byrds

The Byrds

62 561 Fans

Hör alle Tracks von The Byrds auf Deezer

Top-Titel

Turn! Turn! Turn! (To Everything There Is a Season) The Byrds 03:49
Mr. Tambourine Man The Byrds 02:30
The Times They Are A-Changin' The Byrds 02:18
Mr. Tambourine Man The Byrds 02:18
You Ain't Goin' Nowhere The Byrds 02:33
Ballad of Easy Rider The Byrds 02:04
Wasn't Born to Follow The Byrds 02:03
My Back Pages The Byrds 03:07
Eight Miles High The Byrds 03:34
Turn! Turn! Turn! (To Everything There Is A Season) The Byrds 03:49

Beliebteste Veröffentlichung

Neuheiten von The Byrds auf Deezer

So You Want to Be a Rock 'N' Roll Star
Have You Seen Her Face
C.T.A. - 102
Renaissance Fair

Beliebte Alben

Die beliebtesten Alben von The Byrds

Ähnliche Künstler*innen

Ähnliche Künstler*innen wie The Byrds

Playlists

Playlists & Musik von The Byrds

Erscheint auf

Hör The Byrds auf Deezer

Für jede Stimmung

Biografie

Die 1964 in Los Angeles gegründete Band The Byrds war zunächst eine einflussreiche Folk-Rock-Band, bevor sie zu einem der wahren Pioniere des Country-Rock wurde. Die von den Sängern und Gitarristen Jim (später Roger) McGuinn, David Crosby und Gene Clark als The Jet Set gegründete Gruppe spielte zunächst in den Folk-Clubs von Los Angeles und nahm eine Single unter dem Namen The Beefeaters auf. Als sie sich einem rockigeren Sound zuwenden wollten, der von ihrer Vorliebe für die Beatles und Bob Dylan inspiriert war, holte das Trio den Bassisten Chris Hillman und den Schlagzeuger Michael Clarke hinzu und änderte seinen Namen in The Byrds. Die Gruppe wurde zu einem beliebten lokalen Act, bevor sie bei Columbia Records unterschrieb und 1965 ihr Debütalbum aufnahm. Sie hörten ein Demo von Bob Dylans "Mr. Tambourine Man" und beschlossen, es aufzunehmen. Der Song wurde ein Riesenhit und läutete die Ära des Folk-Rock ein. Ihr Debütalbum - ebenfalls mit dem Titel Mr. Tambourine Man - erreichte Platz 6 in den Billboard 200 Albums Charts und Platz 7 in den UK Albums Charts. Der unverwechselbare Stil der Byrds brachte in den nächsten Jahren eine Reihe weiterer Hits hervor, darunter "All I Really Want to Do", "Turn! Turn! Turn!" "Eight Miles High", "So You Want to Be a Rock 'n' Roll Star" und "My Back Pages", doch hinter den Kulissen der Byrds begann sich einiges zu ändern. Gene Clark verließ die Gruppe 1966, David Crosby wurde entlassen, und Gram Parsons kam hinzu. Die Gruppe ließ ihre Folk-Rock-Wurzeln hinter sich und wandte sich auf dem 1968er Album Sweetheart of the Rodeo der Country-Musik zu. Das Album spaltete ihre Zuhörerschaft, ist aber seither eines ihrer beliebtesten und einflussreichsten Alben geworden. Gram Parsons war zum Zeitpunkt der Veröffentlichung ihres nächsten Albums, Dr. Byrds & Mr. Hyde (1969), bereits nicht mehr dabei, aber die neue Ausrichtung der Gruppe wirkte sich nachteilig auf ihre Karriere aus. Zwar hatten sie noch einige Hits - "You Ain't Goin' Nowhere", "Ballad of Easy Rider" und "Chestnut Mare " -, aber sie waren nicht mehr die musikalische Kraft, die sie zwischen 1965 und 1967 gewesen waren. Nach weiteren personellen Veränderungen trennten sich The Byrds schließlich 1973. Jedes der ehemaligen Mitglieder von The Byrds hatte einen anständigen Erfolg, der bekannteste war David Crosby, eines der Gründungsmitglieder von Crosby, Stills und Nash (und manchmal Young). 1988 kamen McGuinn, Crosby und Hillman kurzzeitig wieder zusammen, um neue Musik für eine Box aufzunehmen und rechtliche Schritte gegen ehemalige Mitglieder einzuleiten, die unter dem Namen der Gruppe auf Tournee waren. Sie spielten eine Reihe von Konzerten, bevor sie sich 1991 wieder auflösten, als sie in die Rock 'n' Roll Hall of Fame aufgenommen wurden. Gram Parsons starb am 19. September 1973. Gene Clark verstarb am 24. Mai 1991. Michael Clarke starb am 19. Dezember 1993. David Crosby starb am 18. Januar 2023.