Artist picture of Elvis Crespo

Elvis Crespo

117 285 Fans

Hör alle Tracks von Elvis Crespo auf Deezer

Top-Titel

Suavemente Elvis Crespo 04:27
Azukita Steve Aoki, Daddy Yankee, Play-N-Skillz, Elvis Crespo 03:46
Pica Deorro, Elvis Crespo, Henry Fong 03:19
Suave Pitbull, Elvis Crespo 02:15
Tu Sonrisa Elvis Crespo 04:33
Solo Pienso En Ti Elvis Crespo 02:59
Nuestra Cancion Elvis Crespo 03:29
Tatuaje Elvis Crespo, Bachata Heightz 03:50
Luna Llena Elvis Crespo 04:23
Píntame Elvis Crespo 04:20

Aktuelle Veröffentlichung

Neuheiten von Elvis Crespo auf Deezer

Beliebte Alben

Die beliebtesten Alben von Elvis Crespo

Ähnliche Künstler*innen

Ähnliche Künstler*innen wie Elvis Crespo

Playlists

Playlists & Musik von Elvis Crespo

Erscheint auf

Hör Elvis Crespo auf Deezer

Für jede Stimmung

Biografie

Elvis Crespo ist ein puerto-ricanischer Sänger, der sich auf das Merengue-Genre der tropischen Musik spezialisiert hat. Er wurde am 30. Juli 1971 als Elvis Crespo Díaz in New York City, New York, geboren. Im Alter von 6 Jahren zog er mit seiner Mutter nach Guaynabo, Puerto Rico. Nachdem er erkannte, dass seine Ambitionen, Profi-Baseballer zu werden und der Popgruppe Menudo beizutreten, unwahrscheinlich waren, begann er mit dem Willie Berríos Orchestra und anderen Merengue-Bands zu singen, während er an der Metropolitan University of Puerto Rico in San Juan Betriebswirtschaft studierte. Elvis Crespos Karriere nahm 1995 Fahrt auf, als er sich der Grupo Manía anschloss, einer bekannten Merengue-Band in Puerto Rico, und einen einzigartigen, romantischen Stil in das Genre einführte. Nach drei erfolgreichen Jahren mit der Band beschloss er 1998, eine Solokarriere zu starten. Sein Debütalbum Suavemente (1998) war auf den spanischsprachigen Märkten ein großer Erfolg und erreichte die Spitze der US-Latin-Pop-Charts. Der Titelsong des Albums, "Suavemente", und die romantische Single "Nuestra Canción", erlangten große Anerkennung. Der Erfolg dieses Albums brachte Elvis Crespo den Latin Music Award für das beste männliche Tropical/Salsa-Album der Zeitschrift Billboard ein. Auf der Welle seines Debüterfolgs reitend, veröffentlichte er 1999 Píntame, das ihm seinen zweiten Billboard Latin Music Award in Folge einbrachte und auf Platz 1 der Top Latin Albums Charts landete. Im Jahr 2000 veröffentlichte Elvis Crespo sein drittes Album, Wow! Flash, mit dem er seine Vielseitigkeit über den Merengue hinaus unter Beweis stellte. Sein fünftes Album Saboréalo, das 2004 erschien, brachte ihm später den Latin-Grammy-Preis für das beste Merengue-Album ein. Elvis Crespo setzte seine Reihe erfolgreicher Albumproduktionen mit Alben wie Regresó el Jefe (2007), One Flag (2013) und Multitudes (2021) fort.