Artist picture of The Replacements

The Replacements

10 935 Fans

Hör alle Tracks von The Replacements auf Deezer

Top-Titel

Can't Hardly Wait The Replacements 03:05
I Will Dare The Replacements 03:19
Bastards of Young The Replacements 03:38
Swingin Party The Replacements 03:53
Left of the Dial The Replacements 03:43
Sixteen Blue The Replacements 04:25
Hey Shadow The Replacements 03:55
Here Comes a Regular The Replacements 04:48
Androgynous The Replacements 03:10
Back to Back The Replacements 03:21

Aktuelle Veröffentlichung

Neuheiten von The Replacements auf Deezer

Beliebte Alben

Die beliebtesten Alben von The Replacements

Ähnliche Künstler*innen

Ähnliche Künstler*innen wie The Replacements

Playlists

Playlists & Musik von The Replacements

Erscheint auf

Hör The Replacements auf Deezer

Für jede Stimmung

Biografie

Obwohl The Replacements einige erfolglose Versuche unternommen haben, sich neu zu beleben, dauerte ihre Plattenkarriere nur neun Jahre, von 1981 bis 1990, in denen die Band sieben Studioalben veröffentlichte. Ihre frühe Karriere ist eine Litanei von unerfülltem Potenzial und Gelegenheiten, bei denen die Band erstklassige Support-Slots mit Bands wie R.E.M. vergeudete und Promoter mit ihrem rücksichtslosen Verhalten verärgerte. 1986 verbot die TV-Show "Saturday Night Live" die Band, jemals wieder in der Show aufzutreten.

Langsam kam die Band wieder auf die Beine, und mit ihrer Einstellung reifte auch ihr Songwriting. Als sie ihr sechstes Album "Don't Tell a Soul" veröffentlichten, hatte die Band ihre anfängliche Rohheit verloren und das Album wurde von der Musikpresse gut aufgenommen. Die aus dem Album ausgekoppelte Single "I'll Be You" erreichte die Spitze der Billboard Modern Rock Charts und brachte die Band dem kommerziellen Mainstream-Erfolg am nächsten. Das letzte Album der Band, "All Shook Down", wurde 1990 aufgenommen und fiel in eine Zeit interner Streitigkeiten innerhalb der Gruppe, da die meisten Auftritte von Studiomusikern durchgeführt wurden, die mit Sänger und Gitarrist Paul Westerburg zusammenarbeiteten. Ein Jahr später beschlossen sie, getrennte Wege zu gehen.

Nach dem frühen Tod des Schlagzeugers Steve Foley im Jahr 2008 beschloss die Band, sich neu zu formieren und veröffentlichte 2012 die brandneue EP "Songs for Slim". Im Jahr 2013 spielten sie ihre ersten Konzerte seit 22 Jahren und kündigten zwei Jahre später eine US-Tournee an, gefolgt von der Ankündigung, dass es ihre letzte sein würde.