Artist picture of Avril Lavigne

Avril Lavigne

5 474 461 Fans

Hör alle Tracks von Avril Lavigne auf Deezer

Top-Titel

Complicated Avril Lavigne 04:04
Sk8er Boi Avril Lavigne 03:24
Girlfriend Avril Lavigne 03:36
Bite Me Avril Lavigne 02:39
Let Me Go (feat. Chad Kroeger) Avril Lavigne, Chad Kroeger 04:27
My Happy Ending Avril Lavigne 04:02
What the Hell Avril Lavigne 03:39
I'm with You Avril Lavigne 03:43
Nobody's Home Avril Lavigne 03:33
Sk8er Boi Avril Lavigne 03:23

Beliebteste Veröffentlichung

Neuheiten von Avril Lavigne auf Deezer

Let Go

von Avril Lavigne

73435 Fans

Losing Grip
Complicated
Sk8er Boi
I'm with You

Avril Lavigne auf Tour

Konzerte von Avril Lavigne

JUN
26
Glastonbury Festival 2024
Pilton, UK

Beliebte Alben

Die beliebtesten Alben von Avril Lavigne

Ähnliche Künstler*innen

Ähnliche Künstler*innen wie Avril Lavigne

Playlists

Playlists & Musik von Avril Lavigne

Erscheint auf

Hör Avril Lavigne auf Deezer

Für jede Stimmung

Biografie

Avril Ramona Lavigne (* 27. September 1984 in Belleville, Ontario) ist eine Rock- und Pop-Sängerin, Songwriterin, Multiinstrumentalistin und Schauspielerin aus Kanada. Schon als kleines Mädchen interessiert sich Avril Lavigne für Musik. Sie singt im Kirchenchor und bringt sich selbst Gitarre und Klavier spielen bei. Irgendwann entdeckt sie ein Musikmanager. Mit 16 Jahren unterschreibt Avril Lavigne ihren ersten Plattenvertrag. Das Debütalbum Let Go erscheint im Jahr 2002 und katapultiert Avril Lavigne zum Superstar. Das Album wird zum Nummer-1-Hit in Großbritannien und Kanada. In den USA. Deutschland, Österreich und der Schweiz reicht es für Platz 2. Die Singles „Complicated“, „Sk8er Boi“ und „I’m With You“ werden zu weltweiten Hits. Mit den Nachfolge-Alben Under My Skin (2004) und The Best Damn Thing (2007) knüpft Avril Lavigne an den Erfolg des ersten Albums an. Wieder schafft die Sängerin Nummer-1-Platzierungen, unter anderem in den USA, Großbritannien und Deutschland. Mit dem Song „Girlfriend“ landet Avril Lavigne weltweit erneut einen Riesenhit. Allein in den USA klettert die Single auf Platz 1 und erreicht Doppelplatin-Status. Avril Lavigne liefert in der Folge weitere Hits, unter anderem mit „What The Hell“ (2011 vom Album Goodbye Lullaby), „Here’s To Never Growing Up“ (2013 vom Album Avril Lavigne) und „Head Above Water“ (2018 vom Album Head Above Water). Avril Lavigne versucht sich regelmäßig auch als Schauspielerin und Synchronsprecherin, unter anderem in den Filmen Ab Durch Die Hecke (2006) und Charming (2018).