Artist picture of Art Blakey

Art Blakey

73 201 Fans

Hör alle Tracks von Art Blakey auf Deezer

Top-Titel

Moanin' Art Blakey 09:30
Hipsippy Blues Art Blakey 06:40
Along Came Betty Art Blakey 06:09
Are You Real Art Blakey 04:45
Blues March Art Blakey 06:53
Skylark Art Blakey 04:50
Now's The Time Art Blakey 22:34
Politely Art Blakey 06:03
The Chess Players Art Blakey 09:36
Dat Dere Art Blakey 08:49

Beliebteste Veröffentlichung

Neuheiten von Art Blakey auf Deezer

Warm-Up / Dialogue Between Lee Morgan And Rudy Van Gelder
Moanin'
Are You Real
Along Came Betty

Beliebte Alben

Die beliebtesten Alben von Art Blakey

Ähnliche Künstler*innen

Ähnliche Künstler*innen wie Art Blakey

Playlists

Playlists & Musik von Art Blakey

Erscheint auf

Hör Art Blakey auf Deezer

Für jede Stimmung

Biografie

Art Blakey, einer der einflussreichsten Schlagzeuger überhaupt, hat mit seinem unverwechselbaren, aggressiven Stil den Jazz des 20. Jahrhunderts nachhaltig beeinflusst und gilt zusammen mit Kenny Clarke und Max Roach als Erfinder des Bebop-Rhythmus. Der aus Pittsburgh, Pennsylvania, stammende Blakey war noch ein Teenager, als er begann, Klavier zu spielen und seine eigene Band zu leiten. Später entschied er sich für das Schlagzeug und tourte in den frühen 1940er Jahren mit dem Fletcher Henderson Orchestra, bevor er sich der Big Band von Billy Eckstine anschloss. In enger Zusammenarbeit mit Miles Davis, Horace Silver und Charlie Parker wurde er als eine der wichtigsten Kräfte der modernen Jazzbewegung identifiziert. Blakeys aggressiver Stil lehnte sich stark an die afrikanische Musik an, und seine Sessions mit Thelonious Monk im Jahr 1947 gelten als Klassiker. Auch seine Zusammenarbeit mit Silver brachte einflussreiche Werke hervor, darunter das Album A Night At Birdland von 1954. Er gründete die Jazz Messengers zunächst als bahnbrechende Bebop-Gruppe mit Silver, Hank Mobley und Kenny Dorham, obwohl sich die Besetzung schnell änderte und Blakey bewusst begabte jüngere Musiker einsetzte, darunter Donald Byrd, Johnny Griffin, Wayne Shorter, Lee Morgan, Keith Jarrett, Freddie Hubbard, Wynton Marsalis und Woody Shaw. Mit der ständig wechselnden Besetzung der Jazz Messengers nahm er Dutzende von Alben auf und ging noch bis in die späten 1980er Jahre mit ihnen auf Tournee, obwohl er, als sein Gehör versagte, auf Instinktbasis spielen musste. Er starb 1990.