Artist picture of John Coltrane

John Coltrane

538 393 Fans

Hör alle Tracks von John Coltrane auf Deezer

Top-Titel

In A Sentimental Mood Duke Ellington, John Coltrane 04:15
My Favorite Things, Pt. 1 John Coltrane 02:47
Nature Boy John Coltrane 03:23
One Hour Non-Stop Smooth Jazz Mix Billie Holiday, Miles Davis, Louis Armstrong, John Coltrane 61:20
My Little Brown Book Duke Ellington, John Coltrane 05:19
My One And Only Love John Coltrane, Johnny Hartman 04:50
Blue Train John Coltrane 10:43
Lush Life John Coltrane, Johnny Hartman 05:26
Central Park West John Coltrane 04:11
Alabama John Coltrane 05:18

Aktuelle Veröffentlichung

Neuheiten von John Coltrane auf Deezer

Beliebte Alben

Die beliebtesten Alben von John Coltrane

Ähnliche Künstler*innen

Ähnliche Künstler*innen wie John Coltrane

Playlists

Playlists & Musik von John Coltrane

Erscheint auf

Hör John Coltrane auf Deezer

Für jede Stimmung

Biografie

John Coltrane - geboren am 23. September 1926 in Hamlet, North Carolina - ist eine legendäre Figur in der Welt des Jazz. John Coltranes Saxophonspiel und sein einfallsreicher Freiformstil machten ihn zu einem der einflussreichsten Musiker des Genres. Geboren in North Carolina, zog er nach seinem Highschool-Abschluss nach Philadelphia und trat in die US-Marine ein. Nach seiner Entlassung im Jahr 1945 begann John Coltrane, professionell in Bars zu spielen. Er verfeinerte sein Handwerk als Begleitmusiker von Thelonious Monk und Miles Davis und etablierte seinen visionären Stil auf dem klassischen zweiten Album Blue Train (1957). 1961 landete er einen unerwarteten Hit mit einer Version von My Favorite Things" aus dem Rogers- und Hammerstein-Musical The Sound of Music. Das Stück wurde zu Coltranes Erkennungsmelodie, als er die Grenzen des Avantgarde-Jazz auslotete und die bahnbrechenden Alben Giant Steps (1960), A Love Supreme (1965) und Ascension (1966) produzierte. Er starb 1967 im Alter von nur 40 Jahren an Leberkrebs, gilt aber als bahnbrechender Künstler, der so genannte Klangbänder schuf und noch immer Generationen von Musikern beeinflusst, darunter auch seinen Sohn Ravi, der selbst Jazzsaxophonist wurde. Seit seinem Tod wurden Hunderte von Kompilationen mit klassischen, seltenen, Live- und bisher unveröffentlichten Aufnahmen veröffentlicht. Die Alben, die er zu Lebzeiten veröffentlichte, wurden mehrfach neu aufgelegt, darunter Remaster, erweiterte Ausgaben und farbige Vinylpressungen. Einer der bedeutendsten Funde der jüngeren Geschichte war eine Live-Aufnahme der Love Supreme Suite, die am 2. Oktober 1965 in Seattle aufgenommen wurde. Die Band auf dem Album ist das Classic Quartet mit Pharoah Sanders bei seinem ersten offiziellen Auftritt als Teil von Coltranes Gruppe. Das Album A Love Supreme: Live in Seattle wurde im Jahr 2021 veröffentlicht.