Artist picture of Rag'n'Bone Man

Rag'n'Bone Man

1 095 457 Fans

Hör alle Tracks von Rag'n'Bone Man auf Deezer

Top-Titel

Lovers In A Past Life Calvin Harris, Rag'n'Bone Man 02:40
Human Rag'n'Bone Man 03:19
What Do You Believe In? Rag'n'Bone Man 03:10
Skin Rag'n'Bone Man 03:59
Giant Calvin Harris, Rag'n'Bone Man 03:49
Giant Calvin Harris, Rag'n'Bone Man 03:28
All You Ever Wanted Rag'n'Bone Man 03:06
Anywhere Away from Here Rag'n'Bone Man, P!nk 03:58
Broken People Logic, Rag'n'Bone Man 03:32
Crossfire Rag'n'Bone Man 03:38

Aktuelle Veröffentlichung

Neuheiten von Rag'n'Bone Man auf Deezer

Rag'n'Bone Man auf Tour

Konzerte von Rag'n'Bone Man

JUN
20
P!NK with Rag'n'Bone Man, GAYLE, and kidcutup at Aviva Stadium (June 20, 2024)
Dublin, Ireland

Beliebte Alben

Die beliebtesten Alben von Rag'n'Bone Man

Ähnliche Künstler*innen

Ähnliche Künstler*innen wie Rag'n'Bone Man

Playlists

Playlists & Musik von Rag'n'Bone Man

Erscheint auf

Hör Rag'n'Bone Man auf Deezer

Für jede Stimmung

Biografie

Mitte der 2010er-Jahre avanciert Rory Charles Graham zu einer der aufregendsten Stimmen im zeitgenössischen Blues – doch auch schon zuvor ist der unter dem Namen Rag'N'Bone Man bekannte Künstler kein unbeschriebenes Blatt. 1985 am 29. Januar in Eastbourne nahe der südenglischen Küste geboren, wird Graham bereits früh durch seine Eltern beeinflusst, die beide musizieren. Mit 15 Jahren versucht er sich noch als Rapper, ehe ihm mit zunehmendem Alter sein Gesangstalent bewusst wird. Nach dem Release der ersten EP Bluestown (2012) in Eigenregie, springt ein Jahr der erste Plattenvertrag bei High Focus heraus. Hier veröffentlicht er auch Folge-EPs wie Dog’n’Bone (2013) oder Wolves, das 2014 erscheint und bereits mit Stars wie Kate Tempest oder Vince Staples aufwartet. Der Lohn: Platz 69 in Österreich, Platz 44 in Deutschland und in Großbritannien sogar Platz 24 inklusive Goldener Schallplatte. Dass Graham bereits in seiner Kindheit früh vom Blues geprägt wurde, kristallisiert sich auch auf der nächsten EP Disfigured (2015) weiter heraus. Nachdem er zum Majorslabel Columbia wechselt, präsentiert Graham 2017 sein Langspiel-Debüt Human. Neben weiteren Einflüssen aus sinfonischem Pop, Hip-Hop, R&B und Soul, die auf dem Album, das in elf Ländern an die Spitze der Hitlisten stürmt, zu Tage treten, erweist sich vor allem die gleichnamige Leadsingle als absoluter Kassenschlager: „Human“ katapultiert sich unter anderem in Deutschland an die Chartspitze – selbst der Einstieg in die US-amerikanischen Billboard 200 gelingt. Es folgen Nebenprojekte wie etwa „The Apprentice“, bei denen der gefühlvolle Interpret mit Damon Albarns Comic-Band Gorillaz kooperiert. 2021 erscheint wiederum sein Zweitling Life by Misadventure.