Artist picture of D12

D12

398 144 Fans

Hör alle Tracks von D12 auf Deezer

Top-Titel

My Band D12 04:58
Purple Pills D12 05:04
Fight Music D12 04:21
American Psycho II D12, B-Real 03:44
Shit On You D12 05:28
How Come D12 04:09
Pistol Pistol D12 05:22
40 Oz. D12 04:02
Git Up D12 04:03
Pimp Like Me D12 05:56

Beliebteste Veröffentlichung

Neuheiten von D12 auf Deezer

D-12 World

von D12

26628 Fans

Git Up
Loyalty
Just Like U
I'll Be Damned

Beliebte Alben

Die beliebtesten Alben von D12

Ähnliche Künstler*innen

Ähnliche Künstler*innen wie D12

Playlists

Playlists & Musik von D12

Erscheint auf

Hör D12 auf Deezer

Für jede Stimmung

Biografie

Die US-amerikanische Hip-Hop-Crew D12 wird 1996 von sechs Rappern aus Detroit gegründet. Zu den Gründungsmitgliedern gehören die Hip-Hopper Proof, Bizarre, Kon Artis, Eminem, Kuniva und Bugz. Der Name D12 ist die Abkürzung für Dirty Dozen, was soviel wie Dreckiges Dutzend bedeutet. 1997 erscheint ihre Debüt-EP The Underground E.P.. Noch bevor D12 weltweit Bekanntheit erlangt, wird Bugz im Mai 1999 in Detroit erschossen und durch den Hip-Hopper Swift ersetzt. Im Juni 2001 veröffentlicht die Crew ihr erstes Album Devil`s Night, welches ein Nummer-eins-Hit in den USA und Kanada wird und auch in Deutschland, den UK und Belgien in die Top 5 der Charts kommt. Die Auskopplungssingle „Purple Pills“ wird mehrfach mit Gold ausgezeichnet und erreicht die Top 5 in Schweden, UK und Australien. Im gleichen Jahr tourt D12 gemeinsam mit Bionic Jive auf Konzertreise durch die USA. Das zweite Album D12 World kommt im April 2004 heraus und übertrifft sogar den Erfolg des ersten Albums. In den UK, Neuseeland, Australien, Kanada und den USA steigt es an die Chartspitze. Die beiden Tracks „Bugz `97“ und „Good Die Young“ sind dem ermordeten Rapper Bugz gewidmet. An dem Album D12 World haben außerdem Rapgrößen wie Dr. Dre und Kayne West mitgewirkt. Im April 2006 stirbt auch der Rapper Proof eines gewaltsamen Todes. Danach erscheinen nur noch vereinzelte Tracks und Mixtapes wie das Mixtape Return of the Dozen Vol. 2 im Jahr 2011 und „Raw as It Gets“ mit Rapper Lazarus. Im August 2018 gab Eminem die Auflösung von D12 bekannt.