Artist picture of Joe Bonamassa

Joe Bonamassa

531 360 Fans

Hör alle Tracks von Joe Bonamassa auf Deezer

Top-Titel

Blues Deluxe Joe Bonamassa 07:20
This Train Joe Bonamassa 04:20
No Good Place For The Lonely Joe Bonamassa 08:38
Sloe Gin Joe Bonamassa 08:18
Drive Joe Bonamassa 05:47
Different Shades of Blue Joe Bonamassa 04:39
I'll Take Care of You Joe Bonamassa & Beth Hart 05:41
Sloe Gin Joe Bonamassa 08:12
Driving Towards the Daylight Joe Bonamassa 04:49
If Heartaches Were Nickels (Live At The Hollywood Bowl With Orchestra) Joe Bonamassa 09:22

Aktuelle Veröffentlichung

Neuheiten von Joe Bonamassa auf Deezer

Joe Bonamassa auf Tour

Konzerte von Joe Bonamassa

JUN
14
Black Deer Festival 2024
Tunbridge Wells, UK

Beliebte Alben

Die beliebtesten Alben von Joe Bonamassa

Ähnliche Künstler*innen

Ähnliche Künstler*innen wie Joe Bonamassa

Playlists

Playlists & Musik von Joe Bonamassa

Erscheint auf

Hör Joe Bonamassa auf Deezer

Für jede Stimmung

Biografie

Joseph Leonard Bonamassa oder kurz „Joe“ Bonamassa (* 8. Mai 1977 in New Hartford, New York) ist ein Blues- und Bluesrock-Gitarrist, Sänger, Komponist und Texter aus den USA. Der Künstler spielt bereits seit seinem vierten Lebensjahr Gitarre. Schon mit 12 Jahren steht er auf der Bühne mit so bekannten Größen wie B. B. King. Nach diversen Bandprojekten kümmert sich Joe Bonamassa seit dem Jahr 2000 verstärkt um seine Solo-Karriere. Sein Debütalbum im Jahr 2000 trägt den Titel A New Day Yesterday. Die Blues-Fangemeinde schätzt die Musik des Gitarristen. Es dauert allerdings bis zum Jahr 2007 und dem sechsten Studioalbum Sloe Gin, bis ein Erfolg in den Charts gelingt. In den USA landet die Scheibe auf Platz 184, in Deutschland auf Platz 79 und in UK sogar auf Platz 50. Danach nimmt die Karriere von Joe Bonamassa Fahrt auf. Das Album Dust Bowl entwickelt sich im Jahr 2011 zum ersten weltweiten Erfolg. In der Heimat klettert die Scheibe bis auf Platz 37. In anderen Ländern reicht es für die Top 20, in UK beispielsweise für Platz 12. Der Gitarrist veröffentlicht in der Folge auch immer wieder erfolgreiche Alben zusammen mit anderen bekannten Künstlerinnen und Künstlern, zum Beispiel mit Beth Hart die Alben Don’t Explain (2011) und See Saw (2013). Im Jahr 2016 gelingt dem Gitarristen mit Blues of Desperation ein Nummer-1-Erfolg in der Schweizer Hitparade und landet auch in anderen Ländern einen Top-Hit. Das Jahr 2018 eröffnet Joe Bonamassa mit einem weiteren Album zusammen mit Beth Hart namens Black Coffee. Im Herbst folgt mit Redemption ein weiteres Solo-Album, mit dem der Gitarrist in vielen Ländern bis in die Top 10 einsteigt. Mit Royal Tea (2020) und Time Clocks (2021) veröffentlicht Joe Bonamassa weitere erfolgreiche Studioalben. Im Jahr 2023 gelingt dem Gitarristen mit dem Live-Album Tales of Time ein weiterer Charterfolg. In Deutschland klettert die Scheibe bis auf Platz 5.