Artist picture of Rin

Rin

121 248 Fans

Hör alle Tracks von Rin auf Deezer

Top-Titel

Dior 2001 Rin 03:12
Keine Liebe Rin, Bausa 03:17
Sternenstaub Rin, Schmyt, Miksu / Macloud 02:21
Alien Rin 03:28
Zeit x RIN ENNIO, Rin 02:15
Wahnsinn 01099, Rin, Gustav 02:28
Bros Rin 03:16
Ayo Technology Kynda Gray, Rin 03:03
Monica Bellucci Rin 03:24
Commitment Issues Rin 01:51

Aktuelle Veröffentlichung

Neuheiten von Rin auf Deezer

EUPHORIA

von Rin

14.07.23

355 Fans

Rin auf Tour

Konzerte von Rin

JULI
03
Splash! Festival 2024
Gräfenhainichen, Germany

Beliebte Alben

Die beliebtesten Alben von Rin

Ähnliche Künstler*innen

Ähnliche Künstler*innen wie Rin

Playlists

Playlists & Musik von Rin

Erscheint auf

Hör Rin auf Deezer

Für jede Stimmung

Biografie

Rapper RIN heißt bürgerlich Renato Simunovic und wurde am 28. Juni 1994 in Bietigheim-Bissingen, Deutschland, geboren. Er begann 2012 Musik zu machen und veröffentlichte 2015 den Song „Ljubav/Beichtstuhl“, der ihm erste Aufmerksamkeit in der Hip-Hop-Szene einbrachte. Ein Jahr später erschien seine EP Genesis und sein Feature auf dem Young Hurn-Song „Bianco“, der vom Szene-Magazin Juice zur „Single des Jahres“ gewählt wurde. Auf seinem ersten Studioalbum Eros (2017) befanden sich die Hits „Bros“ und „Monica Bellucci“ die beide jeweils Platin in Deutschland und Gold in Österreich und der Schweiz erhielten. Ein Jahr später erschien das Mixtape Planet Megatron, bevor 2019 der zweite Longplayer Nimmerland veröffentlicht wurde. Dieser konnte in Deutschland, Österreich und der Schweiz jeweils auf Platz 3 der Charts landen. „Dior 2001“ ist die erfolgreichste Single des Albums und wurde zweimal mit Platin ausgezeichnet. RIN ist zudem ein gerngesehener Feature-Gast, z.B. bei Kynda Gray („Ayo Technology“, 2020) oder KitschKrieg („Oh Junge“, 2020). Mit den beiden Kollaborationen mit Ufo361, „Next“ (2019) und „Low Life” (2021), gelangen ihm zwei weitere Top 5 Singles in den deutschen Charts. 2021 veröffentlichte er sein drittes Album Kleinstadt, welches ihn im deutschsprachigen Raum wieder in die Top 5 katapultierte. In den deutschen Hip-Hop-Charts gelang RIN mit dem Album sogar erstmals der Sprung auf Platz 1.