Artist picture of Christopher Cross

Christopher Cross

139 530 Fans

Hör alle Tracks von Christopher Cross auf Deezer

Top-Titel

Sailing Christopher Cross 04:16
Ride Like the Wind Christopher Cross 04:35
Arthur's Theme (Best That You Can Do) Christopher Cross 03:54
All Right Christopher Cross 04:15
Never Be the Same Christopher Cross 04:09
Say You'll Be Mine Christopher Cross 02:56
The Light Is On Christopher Cross 04:11
I Will (Take You Forever) Christopher Cross 03:59
Ride Like the Wind Christopher Cross 04:00
The Times I Needed You Christopher Cross 03:10

Beliebteste Veröffentlichung

Neuheiten von Christopher Cross auf Deezer

Say You'll Be Mine
I Really Don't Know Anymore
Spinning
Never Be the Same

Beliebte Alben

Die beliebtesten Alben von Christopher Cross

Ähnliche Künstler*innen

Ähnliche Künstler*innen wie Christopher Cross

Playlists

Playlists & Musik von Christopher Cross

Erscheint auf

Hör Christopher Cross auf Deezer

Für jede Stimmung

Biografie

Als einer der größten Stars der 1980er Jahre prägte der Texaner Christopher Cross mit seinen Power-Balladen den erwachsenengerechten Softrock, der in dieser Zeit so weit verbreitet war. Cross sammelte seine ersten Erfahrungen in der Band Flash aus Austin, und seine Songs stießen auf so großes Interesse, dass er einen Solovertrag mit Warner Brothers erhielt. Er veröffentlichte dann 1980 sein selbstbetiteltes Debüt-Soloalbum und seine erste Single Ride Like The Wind stieg schnell auf Platz 2 der US-Charts. Es war jedoch die zweite Single Sailing, die ihn zum Superstar machte und die Charts auf der ganzen Welt anführte. Weitere Hits wie Never Be The Same und Say You'll Be Mine folgten, als Cross eine neue Ära des melodischen Rocks einläutete, und er erlangte weiteren Ruhm mit Arthur's Theme für die Erfolgskomödie Arthur von Dudley Moore, das er zusammen mit Burt Bacharach und Carole Bayer Sager schrieb. Die nachfolgenden Alben Another Page (1983), Every Turn Of The World (1985) und Back Of My Mind (1988) konnten nicht an den Erfolg seines Debüts anknüpfen, obwohl Cross weiterhin auftrat und 2010 an einem neuen Studioalbum Dr Faith arbeitete.