Artist picture of Silla

Silla

46 134 Fans

Hör alle Tracks von Silla auf Deezer

Top-Titel

Polaroid K-Fly, MALIN, Silla 02:33
HASSLIEBE Silla, Paula Douglas 03:05
Nice Fler, Silla 02:47
SO PERFEKT Silla, Karen 02:46
Ich hasse dich zu lieben Silla, Sarah Gad 05:02
ZU SPÄT Silla 03:58
Keine Tränen Silla 03:48
AIR MAX Silla, Kollegah 02:43
Wolken Freshmaker, Dame, Silla, Pinai 02:55
Du bist ein... Silla, She-Raw, King Orgasmus One, Bass Sultan Hengzt 04:13

Aktuelle Veröffentlichung

Neuheiten von Silla auf Deezer

SILLA INSTINKT 3

von Silla

08.03.24

185 Fans

Beliebte Alben

Die beliebtesten Alben von Silla

Ähnliche Künstler*innen

Ähnliche Künstler*innen wie Silla

Playlists

Playlists & Musik von Silla

Erscheint auf

Hör Silla auf Deezer

Für jede Stimmung

Biografie

Der deutsche Rapper Silla, ehemals Godsilla, wird am 5. Mai 1984 als Matthias Schulze geboren. Der Berliner lernt bereits während seiner Schulzeit den Produzent und Labelinhaber King Orgasmus One kennen, über ihn kommt er mit vielen Akteuren der deutschen Rapszene in Kontakt. Sein Debütalbum Übertalentiert veröffentlicht Silla 2004, ein Jahr darauf folgte das Kollabo-Album Schmutzige Euros mit King Orgasmus One und auch auf Bushidos Goldalbum Staatsfeind Nr. 1 ist Silla vertreten. Am 11. September 2006 erscheint Sillas zweites Soloalbum Massenhysterie, auf dem auch Bass Sultan Hengzt, She-Raw und Automatikk vertreten sind. Das Kollabo-Album Südberlin Maskulin mit Fler bringt Silla 2008 zum ersten Mal in die Charts (Platz 22), woraufhin auch sein viertes Soloalbum Silla Instinkt 2011 in den deutschen Charts landet. Auch die darauf folgenden Alben Wiederbelebt (2012) und Die Passion Whisky (2012) schaffen es in die Top 15 der deutschen Albumcharts. Vom Alk zum Hulk steigt 2015 auf Platz 5 ein. Nach weiteren Studioalben erscheint im April 2020 der Track Bist du wach?.", der an die Todesopfer des Anschlags in Hanau im Februar 2020 gerichtet ist. Die Single, an der Silla neben vielen anderen Kollaborateuren als Gastrapper mitwirkt, steigt auf Rang 31 in die deutschen Single-Charts ein. Das 2021 erschienene Album Unsterblich erreicht Platz 30.