Artist picture of Fler

Fler

216 387 Fans

Hör alle Tracks von Fler auf Deezer

Top-Titel

NDW 2005 Fler 03:51
Keine Absicht Fler 03:39
LOST Fler, Sido 02:57
Wie der Wind Fler, Adel Tawil, Rosa 03:22
EINES TAGES Fler, Sido, Bass Sultan Hengzt, Cassandra Steen 04:13
So is es Sido, Fler 04:01
5 krasse Rapper Kitty Kat, Sido, Tony D, B-Tight 03:38
UNDERCLASS Fler, Frank White, Bass Sultan Hengzt 02:49
Keinen wie mich Fler 02:49
Wir bleiben stehen (feat. Shizoe) Fler, Shizoe 04:22

Aktuelle Veröffentlichung

Neuheiten von Fler auf Deezer

Keine Absicht

von Fler

09.02.24

37 Fans

Beliebte Alben

Die beliebtesten Alben von Fler

Ähnliche Künstler*innen

Ähnliche Künstler*innen wie Fler

Playlists

Playlists & Musik von Fler

Erscheint auf

Hör Fler auf Deezer

Für jede Stimmung

Biografie

Patrick Losenský alias Fler, der am 3. April 1982 in West-Berlin geboren wird, gehört seit Beginn des neuen Jahrtausends unangefochten zu Deutschlands Hip-Hop-Elite. Noch vor seiner musikalischen Karriere lernt er den späteren Weggefährten und zeitweiligen Erzfeind Bushido kennen. Gemeinsam nehmen sie 2002 die Kollabo-LP Carlo Cokxxx Nutten auf, in denen die beiden unter den Pseudonymen Frank White und Sonny Black erstmalig für Furore im Rap-Zirkus sorgen. Flers stilistisches Markenzeichen sind eine aggressive Attitüde, scharfzüngige Rhymes und raue Straßenreporte, die nicht zuletzt auch von einer schwierigen Jugend zeugen, in der Losenský ohne Vater aufwuchs. Mittlerweile eine etablierte Stimme im Biz, nimmt ihn 2003 Aggro Berlin unter Vertrag. Neue Deutsche Welle, welches 2005 das erste Album ist, das über das Label veröffentlicht wird, kann auf Anhieb Platz 5 der deutschen Charts einnehmen. Tracks wie „NDW 2005“ oder „Nach eigenen Regeln“ streichen hierbei auch als ausgekoppelte Singles beachtliche Chartplatzierungen ein. Zahlreiche Streitigkeiten mit Szene-Kollegen wie Kollegah oder Eko Fresh bringen dem MC auch abseits seiner künstlerischen Vita immer wieder in die Schlagzeilen. So aber auch die Alben Fremd im eigenen Land und Fler, die sich jeweils 2008 und 2009 in den Top 10 der deutschen LP-Hitliste wiederfinden. Nachdem sich beide Rapper nach jahrelangem Beef wieder versöhnen, erscheint ebenfalls 2009 Carlo Cokxxx Nutten 2 – das zweite Kollabo-Album von Fler und Bushido, welches in Deutschland bis in die Top 3 vorstößt. Mit den Solowerken Im Bus ganz hinten (2011), Hinter blauen Augen (2012), Blaues Blut (2013) und Neue Deutsche Welle 2 (2014) kann Fler derartige Erfolge im Jahrestakt wiederholen, ehe mit Keiner kommt mit mir klar 2015 das erste Opus Losenskýs auf den Markt kommt, welches Platz 1 erreicht. Vibe, das der Gründer und Inhaber des Independent-Labels Maskulin 2016 droppt, kann diesen Triumph sogar noch mal toppen: Die Platte belegt nicht nur wieder den ersten Rang der deutschen LP-Parade, sondern diesmal auch in Österreich und der Schweiz. Auskopplungen wie „Du hast den schönsten Arsch der Welt“ oder „Predigt“ haben ebenfalls in den Singlecharts kommerziellen Erfolg. 2017 nimmt sich Losenský eine kleine Solo-Auszeit, kooperiert dafür aber mit dem Rapper Jalil. Das Ergebnis der Zusammenarbeit lautet Epic und wird in Deutschland erneut zum Nummer-1-Kassenschlager. Gleiches gilt für Colucci, Atlantis und Widder, die jeweils 2019, 2020 sowie 2021 veröffentlicht werden.