Artist picture of Mark Morrison

Mark Morrison

16 880 Fans

Hör alle Tracks von Mark Morrison auf Deezer

Top-Titel

Return of the Mack Mark Morrison 03:33
Cooped Up / Return Of The Mack Post Malone, Mark Morrison, Sickick 02:06
Return of the Mack Mark Morrison 07:21
Provide (feat. Chris Brown & Mark Morrison) G-Eazy, Chris Brown, Mark Morrison 03:06
Innocent Man [Album Version (feat. DMX)] Mark Morrison 03:25
Return Of The Mack Mark Morrison, SeeB 03:21
Return of the Mack Mark Morrison 04:35
Wanna Be Your Man Mark Morrison 03:38
I Am What I Am (Robbie Rivera Remix) Mark Morrison 03:08
Crazy Mark Morrison 03:41

Beliebteste Veröffentlichung

Neuheiten von Mark Morrison auf Deezer

Home Pt. 1 (Interlude)
Crazy
Let's Get Down
Get High with Me

Beliebte Alben

Die beliebtesten Alben von Mark Morrison

Ähnliche Künstler*innen

Ähnliche Künstler*innen wie Mark Morrison

Playlists

Playlists & Musik von Mark Morrison

Erscheint auf

Hör Mark Morrison auf Deezer

Für jede Stimmung

Biografie

Als äußerst erfolgreicher britischer R&B-Sänger gelang Mark Morrison 1996 der große Wurf, als er als erster schwarzer Solokünstler mit dem Allzeit-Klassiker Return Of The Mack die britische Nummer 1 erreichte. Es war ein großer Triumph für den Sohn eines Soldaten, der seinen Teil an Entbehrungen und Problemen erlebt hatte. Morrison wuchs größtenteils in Leicester in den englischen Midlands auf und begann im Gefängnis von Leicester, wo er 1995 für drei Monate inhaftiert war, nachdem er in einem Nachtclub in Gewalttätigkeiten verwickelt worden war, ernsthaft Musik zu machen. Das Lied Return Of The Mack, das einen Beat von Genius Of Love von Tom Tom Club sampelte, machte ihn in ganz Europa und anderen Teilen der Welt zum Star (in den USA erreichte es Platz 2), obwohl er immer wieder von Problemen verfolgt wurde und seine Karriere durch Gerichtsverhandlungen unterbrochen wurde. Im Jahr 2004 hatte er mit Just A Man/Backstabbers einen kleinen Hit im Vereinigten Königreich. 2006 feierte er mit dem von ihm selbst herausgegebenen Album Innocent Man ein Comeback, bei dem er mit DMX am Titelsong zusammenarbeitete, der als Single veröffentlicht wurde. Außerdem war er 2007 auf Cassidys Single Innocent Man (Misunderstood) zu hören. 2011 arbeitete er an einem neuen Album mit dem Titel I Am What I Am, aus dem der Titelsong als Single ausgekoppelt wurde.