Artist picture of G-Eazy

G-Eazy

1 003 939 Fans

Hör alle Tracks von G-Eazy auf Deezer

Top-Titel

Me, Myself & I G-Eazy, Bebe Rexha 04:11
Lady Killers II G-Eazy 04:57
Him & I G-Eazy, Halsey 04:28
Tumblr Girls (feat. Christoph Andersson) G-Eazy, Christoph Andersson 04:15
Lady Killers III G-Eazy 03:01
I Mean It (feat. Remo) G-Eazy, Remo 03:56
Good Life G-Eazy, Kehlani 03:45
Femme Fatale (feat. Coi Leray & Kaliii) G-Eazy, Coi Leray, KaLiii 03:10
No Limit (feat. A$AP Rocky & Cardi B) G-Eazy, A$AP Rocky, Cardi B 04:05
Lady Killers (feat. Hoodie Allen) G-Eazy 04:09

Aktuelle Veröffentlichung

Neuheiten von G-Eazy auf Deezer

Love You Forever

von G-Eazy

10.05.24

77 Fans

G-Eazy auf Tour

Konzerte von G-Eazy

MAY
26
G-Eazy and Time Nightclub at Time Nightclub (May 26, 2024)
Costa Mesa, CA, US

Beliebte Alben

Die beliebtesten Alben von G-Eazy

Ähnliche Künstler*innen

Ähnliche Künstler*innen wie G-Eazy

Playlists

Playlists & Musik von G-Eazy

Erscheint auf

Hör G-Eazy auf Deezer

Für jede Stimmung

Biografie

Der amerikanische Rap-Künstler G-Eazy wird am 24. Mai 1989 in Oakland, Kalifornien als Gerald Gillum geboren. Während er noch an der Universität in New Orleans studiert, beginnt er als Produzent zu arbeiten. Er tritt in der Hip-Hop-Szene der East Bay auf und arbeitet mit Künstlerkollegen wie Lil B und The Cataracts zusammen. Gillum's frühe Mixtapes erlangen nur begrenzten Erfolg, bis er 2011 sein Mixtape The Endless Summer veröffentlicht. Die darauf enthaltene Neubearbeitung von Dions Hitsingle "Runaround Sue" wird über sechs Millionen Mal auf YouTube aufgerufen und bringt Gillums Rap-Karriere schließlich ins Rollen. Im Jahr 2014 veröffentlicht er sein Debütalbum, eine Sammlung von 16 Tracks, mit dem Titel These Things Happen. Das Album erreicht die Spitze der Billboard-Hip-Hop-Charts, landet auf Platz drei der Billboard 200 und wird mit Platin ausgezeichnet. Im darauffolgenden Jahr landet G-Eazy mit der Bebe Rexha-Kollaboration "Me, Myself & I" einen internationalen Hit und meldet sich kurz darauf mit seinem zweiten Album When It's Dark Out zurück, das es in den USA bis auf Platz 5 der Charts schafft. Sein drittes Werk, The Beautiful & Damned, erscheint 2017, die Leadsingle, eine ASAP Rocky- und Cardi B-Kollaboration mit dem Titel "No Limit", wird zum bis dato meistverkauften Song. Anfang des nächsten Jahres begibt sich G-Eazy auf die The Beautiful & Damned Tour, die in den Vereinigten Staaten und in Europa stattfand. Im Jahr 2018 wird G-Eazys Leben abseits der Bühne von Kontroversen überschattet, nachdem er des Angriffs auf einen Wachmann in Schweden und des Besitzes von Drogen für schuldig befunden wird. Nichtsdestotrotz veröffentlicht er 2019 zwei EPs mit den Titeln B-Sides und Scary Nights. 2020 kehrt G-Eazy mit Everything's Strange Here zurück, einem neuen Album mit Einflüssen aus dem Indie-Rock. Im darauf folgenden Jahr leitet er die Veröffentlichung von These Things Happen Too mit der Single "Provide (feat. Chris Brown & Mark Morrison)" ein.