Artist picture of Led Zeppelin

Led Zeppelin

5 020 704 Fans

Hör alle Tracks von Led Zeppelin auf Deezer

Top-Titel

Stairway to Heaven Led Zeppelin 08:02
Whole Lotta Love Led Zeppelin 05:34
Immigrant Song Led Zeppelin 02:26
Kashmir Led Zeppelin 08:37
Black Dog Led Zeppelin 04:55
Going to California Led Zeppelin 03:32
Rock and Roll Led Zeppelin 03:40
The Ocean Led Zeppelin 04:31
Thank You Led Zeppelin 04:49
Ramble On Led Zeppelin 04:34

Beliebteste Veröffentlichung

Neuheiten von Led Zeppelin auf Deezer

Black Dog
Rock and Roll
The Battle of Evermore
Stairway to Heaven

Beliebte Alben

Die beliebtesten Alben von Led Zeppelin

Ähnliche Künstler*innen

Ähnliche Künstler*innen wie Led Zeppelin

Playlists

Playlists & Musik von Led Zeppelin

Erscheint auf

Hör Led Zeppelin auf Deezer

Für jede Stimmung

Biografie

Led Zeppelin ist eine 1968 gegründete Rockband aus Großbritannien. Zu den Gründungsmitgliedern gehören Sänger Robert Plant, Gitarrist Jimmy Page, Bassist und Keyboarder John Paul Jones sowie Schlagzeuger John Bonham. Led Zeppelin gelten als Wegbereiter des Hard Rock, Bluesrock, Progressive Rock, Heavy Metal und später auch Grunge. Im Jahr 1969 erscheint das selbstbetitelte Album Led Zeppelin. Damit gelingt den Rockern direkt der internationale Durchbruch. Daher legen Led Zeppelin noch im gleichen Jahr das Album Led Zeppelin II nach. Damit gelingt der Band ein Nummer-1-Hit in den USA, Großbritannien und Deutschland. Die Single „Whole Lotta Love“ wird ein weltweiter Hit und in Deutschland sogar ein Nummer-1-Erfolg. Led Zeppelin bleiben produktiv und schieben 1970 den Nachfolger Led Zeppelin III hinterher. Wieder schaffen die Rocker eine Nummer 1 in den USA und Großbritannien. Mit der Single „Immigrant Song“ gelingt ein weiterer internationaler Hit. Inzwischen hat sich die Band auch den Ruf als begnadete Live-Band erspielt. 1971 folgt mit Led Zeppelin IV ein weiteres Album. In Großbritannien reicht es erneut für eine Nummer 1, in den USA landet die Scheibe auf Platz 2. Die Rockballade „Stairway To Heaven“ macht die Band endgültig unsterblich. 1973 veröffentlichen Led Zeppelin mit Houses Of The Holy das nächste Album. Erneut schaffen die Rocker eine Nummer 1 in den USA und Großbritannien. Die Band lässt nun immer mehr Zeit zwischen den Veröffentlichungen verstreichen und begibt sich stattdessen auf ausgiebige Tournee-Reisen. Mit Physical Graffiti (1975), Presence (1976) und In Through The Out Door (1979) legen Led Zeppelin weitere Hit-Alben vor. Am 25. September 1980 verstirbt Schlagzeuger John Bonham. Die restlichen Bandmitglieder beschließen daraufhin, das Kapitel Led Zeppelin zu beenden. 2007 erklären sich die drei restlichen Led-Zeppelin-Mitglieder für ein letztes Konzert in der Londoner O2-Arena bereit. Am Schlagzeug sitzt Jason Bonham, der Sohn des verstorbenen John Bonham. Das Konzert wird mitgeschnitten. Das Live-Album dieses letzten Led-Zeppelin-Konzerts, Celebration Day, erscheint 2012. Dafür wird die Band 2013 mit dem Grammy Award (Best Rock Album) geehrt. Bereits im Jahr 2005 waren Led Zeppelin mit dem Grammy Award für ihr Lebenswerk ausgezeichnet worden. Seit 1995 gehört die Band zur Rock and Roll Hall of Fame.