Artist picture of Saxon

Saxon

117 388 Fans

Hör alle Tracks von Saxon auf Deezer

Top-Titel

Princess of the Night Saxon 04:02
Hell, Fire And Damnation Saxon 05:32
Chevrolet Saxon 03:59
Broken Heroes Saxon 05:29
Strong Arm of the Law Saxon 04:37
Madame Guillotine Saxon 05:24
Age of Steam Saxon 04:08
Ride Like the Wind Saxon 04:28
Dallas 1PM Saxon 06:28
There's Something In Roswell Saxon 04:09

Aktuelle Veröffentlichung

Neuheiten von Saxon auf Deezer

Hell, Fire And Damnation

von Saxon

19.01.24

2528 Fans

Beliebte Alben

Die beliebtesten Alben von Saxon

Ähnliche Künstler*innen

Ähnliche Künstler*innen wie Saxon

Playlists

Playlists & Musik von Saxon

Erscheint auf

Hör Saxon auf Deezer

Für jede Stimmung

Biografie

Die 1976 in Yorkshire gegründete Band Saxon erlebt ihren großen Durchbruch während des Booms des sogenannten New Wave British Heavy Metal in den 1980er Jahren. Mit ihrem wilden, kompromisslosen Gitarrenrock verkaufen sie über 13 Millionen Alben und beeinflussen andere Band, die in ihrem Kielwasser folgen, darunter Metallica und Megadeth. Zu den Gründungsmitgliedern gehören Sänger Peter „Biff“ Byford, Bassist Steve Dawson, Schlagzeuger Pete Gill und die Gitarristen Graham Oliver und Paul Quinn. Alle haben zuvor in anderen Bands gespielt. In den Anfängen nennt sich die Band Son of a Bitch. Saxon veröffentlichen 1979 ihr selbst betiteltes Debütalbum. Mit dem zweiten Album Wheels of Steel und dem Nachfolger Strong Arm of the Law landen die Band in den Charts. Mit der Single „747 (Strangers in the Night)“ landen Saxon einen ersten Hit. Im Jahr 1981 veröffentlichen Saxon das Album Denim and Leather. Der Titeltrack entwickelt sich zur Hymne des britischen Heavy Metal der 1980er Jahre. Zusammen mit Weggefährten wie Iron Maiden und Judas Priest bahnen Saxon einen neuen Weg für den Hardrock. Hardcore-Fans verfolgen die Entwicklung kritisch, als Saxon einen glatteren, offensichtlich kommerzielleren Stil spielen, um den amerikanischen Markt zu erobern. Trotz personeller Veränderungen bleiben Saxon ein wichtiger Hauptact auf Festivals und ziehen auch in den 1990er und 2000er Jahren die Aufmerksamkeit auf sich. Für ihr Album Inner Sanctum (2007) und Into the Labyrinth (2009) erhalten sie begeisterte Kritiken. Call to Arms erscheint 2011, gefolgt von Sacrifice (2013). Im Jahr 2015 veröffentlichen Saxon Battering Ram. 2017 folgen Thunderbolt, das 22. Studioalbum von Saxon, und eine Europatournee mit Magnum, Rock Goddess und Diamond. Auf dem 2021er-Album Inspirations, das unter anderem Coverversionen berühmter Songs von den Rolling Stones, den Beatles sowie Jimi Hendrix enthält, blicken sie in die Vergangenheit. Carpe Diem, ihr dreiundzwanzigstes Studioalbum, erscheint im Jahr 2022 und erreicht Platz 17 der britischen Albumcharts, die höchste Platzierung der Band seit Power & the Glory aus dem Jahr 1983. Nach der „Seize the Day“-Tour zur Unterstützung des Albums gehen Saxon zurück ins Studio und veröffentlichen 2023 eine zweite Coversammlung mit dem Titel More Inspirations. Das Album klettert bis auf Platz 5 der UK Rock & Metal Album Charts. Anfang 2024 folgt mit Hell, Fire and Damnation neues Studiomaterial von Saxon.