Artist picture of AC/DC

AC/DC

9 051 275 Fans

Hör alle Tracks von AC/DC auf Deezer

Top-Titel

Thunderstruck AC/DC 04:52
Highway to Hell AC/DC 03:26
Back In Black AC/DC 04:13
Hells Bells AC/DC 05:09
T.N.T. AC/DC 03:34
You Shook Me All Night Long AC/DC 03:28
Shoot to Thrill AC/DC 05:14
Rock N Roll Train AC/DC 04:21
Touch Too Much AC/DC 04:24
For Those About to Rock (We Salute You) AC/DC 05:43

Beliebteste Veröffentlichung

Neuheiten von AC/DC auf Deezer

Back In Black

von AC/DC

301316 Fans

Hells Bells
Shoot to Thrill
What Do You Do for Money Honey
Givin the Dog a Bone

AC/DC auf Tour

Konzerte von AC/DC

JUIN
09
AC/DC at Olympiastadion München (June 9, 2024)
Munich, Germany

Beliebte Alben

Die beliebtesten Alben von AC/DC

Ähnliche Künstler*innen

Ähnliche Künstler*innen wie AC/DC

Playlists

Playlists & Musik von AC/DC

Erscheint auf

Hör AC/DC auf Deezer

Für jede Stimmung

Biografie

Gegründet 1973 von den Brüdern Angus und Malcolm Young, gilt die australische Band AC/DC als einer der bekanntesten Vertreter des Hard Rock. Dabei bringen die beiden Gitarristen zusammen mit Bassist Cliff Williams und Schlagzeuger Phil Rudd auch immer wieder Elemente des Blues und Rock & Roll mit ein. Die ersten sechs Alben erschienen innerhalb von fünf Jahren und enthielten bereits Klassiker wie “High Voltage” (1975), “It’s a Long Way to the Top“ (1975), “Jailbreak” (1976), “T.N.T.” (1976) oder “Highway to Hell”(1979). Sänger war zu dieser Zeit Bon Scott, der jedoch am 19. Februar 1980 verstarb. Nur fünf Monate nach dem Tod veröffentlichte die Band mit Back in Black ein weiteres Album. Als neuen Sänger präsentierten sie Brian Johnson, der sich mit dem Titeltrack “Back in Black” und mit Hits wie “You Shook Me All Night Long” oder “Hells Bells” gleich in die Herzen der Fans singen konnte. Das Album wurde in Deutschland, Österreich und der Schweiz mit Platin ausgezeichnet und war ein weltweiter Erfolg. Die Band zeichnete sich in den 1980er und 1990er Jahren durch regelmäßige Veröffentlichungen, Charterfolge und fulminante Liveshows aus. 2008 erschien nach acht Jahren Pause das vierzehnte Album Black Ice, welches an die bisherigen Erfolge anknüpfen konnte und sich allein in Deutschland über eine Millionen Mal verkaufte. Der Song „Rock ‘n‘ Roll Train“ wurde gewann einen APRA Award für „Most Played Australian Work Overseas“ und „War Mashine“ gewann einen Grammy für „Best Hard Rock Performance“. Im Anschluss war es zunächst Malcolm Young, der die Band aus gesundheitlichen Gründen verlassen musste, dann wurde 2016 die Tour zum Album Rock or Bust (2014) unterbrochen, weil Brian Johnson einen Hörschaden davongetragen hatte. Er wurde für die verbleibenden Termine durch den Guns ‘n‘ Roses-Sänger Axl Rose ersetzt. Am 18. November 2017 verstarb Gründungsmitglied und Gitarrist Malcolm Young und wurde auf dem nachfolgenden Album Power Up (2020) und bei den Liveshows durch seinen Neffen Stevie Young ersetzt.