Artist picture of Salmo

Salmo

240 392 Fans

Hör alle Tracks von Salmo auf Deezer

Top-Titel

LA CANZONE NOSTRA Mace, Blanco, Salmo 03:57
HOTLINE (feat. Lazza) Salmo, Noyz Narcos, Sine, Lazza 03:35
RAP MONEY (feat. Guè) Salmo, Noyz Narcos, Guè 03:33
NON MI PASSA (feat. Gemitaiz) Salmo, Noyz Narcos, Gemitaiz 03:17
INCUBI Salmo, Noyz Narcos 02:42
VIOLA (feat. Salmo) Fedez, Salmo 03:02
L'ODIO Salmo, Noyz Narcos, Sine 02:46
HELLRAISERS Salmo, Noyz Narcos 01:50
HO PAURA DI USCIRE 2 Machete, Salmo, Lazza 02:57
RESPIRA (feat. Marracash) Salmo, Noyz Narcos, Marracash 03:43

Aktuelle Veröffentlichung

Neuheiten von Salmo auf Deezer

Beliebte Alben

Die beliebtesten Alben von Salmo

Ähnliche Künstler*innen

Ähnliche Künstler*innen wie Salmo

Playlists

Playlists & Musik von Salmo

Erscheint auf

Hör Salmo auf Deezer

Für jede Stimmung

Biografie

Der italienische Rap-Star und Plattenproduzent Salmo wurde am 29. Juni 1984 als Maurizio Pisciottu in Sardinien geboren. Er begann bereits als Teenager mit Musik zu experimentieren und veröffentlichte im Alter von 15 Jahren ein Demo mit dem Titel Premeditazione e Dolo, das er gemeinsam mit den olbischen Rappern Bigfoot und Skascio aufnahm. Während seiner prägenden Jahre produzierte Salmo drei weitere Alben für Skascio und war zwischen 2004 und 2008 eng mit ihm verbunden. Neben seiner Solokarriere war Salmo auch an einer Reihe von Nebenprojekten beteiligt, darunter eine Rap-Metal-Band, in der er auftrat, und als Produzent für die Psychedelic-Rock-Band Three Pigs Trip. Sein erstes Album als Solokünstler war das von der Kritik hochgelobte The Island Chainsaw Massacre, das 2011 veröffentlicht wurde. Das Album begründete Salmos Karriere als einer der aufstrebenden Hip-Hop-Künstler Italiens und die beiden Folgealben Death USB (2012) und Midnite (2013) festigten seine Karriere weiter. Diese frühen Alben ebneten den Weg für sein bahnbrechendes Werk Hellvisback (2016), das sich in der ersten Woche 25.000 Mal verkaufte und mit Platin ausgezeichnet wurde und Salmo als einen der einflussreichsten Rap-Künstler Italiens etablierte. Seine Erfolgssträhne setzte sich mit den Alben Playlist (2018) und Flop (2021) fort, die beide an die Spitze der italienischen Charts stiegen. Letzteres enthielt Kollaborationen mit Noyz Narcos, Marracash und Gué Pequeno sowie die chartstürmende Leadsingle "Kumite"