Artist picture of Neil Finn

Neil Finn

9 228 Fans

Hör alle Tracks von Neil Finn auf Deezer

Top-Titel

Song of the Lonely Mountain Neil Finn 06:01
Song of the Lonely Mountain Neil Finn 04:09
Throw Your Arms Around Me Neil Finn, Eddie Vedder 03:54
Anytime Neil Finn 03:24
She Will Have Her Way Neil Finn 03:56
Anytime Neil Finn 03:32
Don't Dream It's Over Neil Finn, Paul Kelly 04:31
Message To My Girl Neil Finn, Paul Kelly 05:02
Song of the Lonely Mountain (From "The Hobbit: An Unexpected Journey") [Vocal Version] [Chanson De La Montagne Solitaire De "Le Ho Neil Finn, Iain Mackenzie, Maite Aurrekoetxea, Vitoria-Gasteiz Orchestra 04:06
Last One Standing Neil Finn 03:04

Beliebteste Veröffentlichung

Neuheiten von Neil Finn auf Deezer

Only Talking Sense (Excerpt) [Solo at the Seymour Centre, 2010]
Spirit Of The Stairs (Solo at the Seymour Centre, 2010)
One Step Ahead (Solo at the Seymour Centre, 2010)
Hello Sandy Allen (Solo at the Seymour Centre, 2010)

Beliebte Alben

Die beliebtesten Alben von Neil Finn

Ähnliche Künstler*innen

Ähnliche Künstler*innen wie Neil Finn

Playlists

Playlists & Musik von Neil Finn

Erscheint auf

Hör Neil Finn auf Deezer

Für jede Stimmung

Biografie

Neil Finn besuchte noch das Internat in Te Amawutu auf der Nordinsel Neuseelands, als er anfing, in Gefängnissen, Krankenhäusern und auf Partys aufzutreten. Nach der Schule gründete er die Band After Hours, bevor er nach London zog, um sich mit seinem älteren Bruder Tim Finn in der erfolgreichen Alternative-Rock-Band Split Enz zusammenzutun, wo er schließlich den Leadgesang übernahm und einen Großteil des Materials schrieb. Als sie sich 1984 trennten, gründete er eine neue Band, The Mullanes, die sich in Crowded House umbenannte und 1986 ihr selbstbetiteltes Debütalbum veröffentlichte. Ihre einfühlsame, sauber ausgearbeitete Musik im Stil der Beatles brachte ihnen mit den Hitsingles Don't Dream It's Over und Weather Like You weltweit großen Erfolg. Obwohl sie sich 1996 trennten, kamen sie 2007 für ein neues Album und eine große Tournee wieder zusammen. Dazwischen arbeitete Finn an seinem Solomaterial mit den Alben Try Whistling This (1998) und One Nil (2001) und schrieb die Musik für den Film Rain (2001). Sein Solowerk konnte nie an den Erfolg von Crowded House heranreichen, aber er genießt weiterhin großes Ansehen.