Artist picture of Joan Armatrading

Joan Armatrading

19 724 Fans

Hör alle Tracks von Joan Armatrading auf Deezer

Top-Titel

Love And Affection Joan Armatrading 04:27
The Weakness In Me Joan Armatrading 03:32
Drop The Pilot Joan Armatrading 03:42
Save Me Joan Armatrading 03:37
Down To Zero Joan Armatrading 03:49
Me Myself I Joan Armatrading 03:16
Help Yourself Joan Armatrading 04:02
Join The Boys Joan Armatrading 04:49
People Joan Armatrading 03:29
Kissin' And A Huggin' Joan Armatrading 04:41

Beliebteste Veröffentlichung

Neuheiten von Joan Armatrading auf Deezer

Down To Zero
I'm Lucky
Wrapped Around Her
Warm Love

Beliebte Alben

Die beliebtesten Alben von Joan Armatrading

Ähnliche Künstler*innen

Ähnliche Künstler*innen wie Joan Armatrading

Playlists

Playlists & Musik von Joan Armatrading

Erscheint auf

Hör Joan Armatrading auf Deezer

Für jede Stimmung

Biografie

Die am 9. Dezember 1950 auf St. Kitts geborene Sängerin und Songschreiberin Joan Armatrading war acht Jahre alt, als sie mit ihrer Familie nach Birmingham im Vereinigten Königreich zog, und begann im Alter von 14 Jahren zu schreiben und zu singen. Anfang der 1970er Jahre zog sie nach London, um in einer Produktion des Musicals Hair mitzuwirken, und lernte die Texterin Pam Nestor kennen, mit der sie 1972 ihr Debütalbum Whatever's For Us aufnahm. Armatrading ließ Back to the Night folgen, aber erst ihr drittes, selbstbetiteltes Album machte sie zu einem großen Star. Vor dem Hintergrund der Punk-Explosion von 1976 hatte sie mit dem sanft-sinnlichen "Love and Affection" einen der größten Hits des Jahres . Auf den folgenden Alben Show Some Emotion und To the Limit setzte sie ihren einzigartig intimen, jazzigen Stil mit den großartigen Hits "Willow", "Down to Zero" und "Kissin' and a Huggin'" fort . In den 1980er Jahren entwickelte sie mit Me Myself I einen härteren Stil, und obwohl sie weiterhin eine beliebte Live-Performerin war, blieben die Hits nach "Drop the Pilot" von 1983 aus. Mit einer Greatest Hits-Sammlung kehrte Armatrading 1991 in die Charts zurück, und sie arbeitete weiter solide und spielte auf ihrem 2010 erschienenen Album This Charming Life alle Instrumente selbst ein. Im Jahr 2018 erlebte sie einen Wiederaufstieg in den Charts, als Not Too Far Away Platz 30 erreichte, ihre beste Albumposition seit 28 Jahren, und sie setzte diesen Schwung mit Consequences von 2021 fort, das sie zum ersten Mal seit 1983 in die Top 10 der Albumcharts brachte.