Artist picture of Owl City

Owl City

741 033 Fans

Hör alle Tracks von Owl City auf Deezer

Top-Titel

Fireflies Owl City 03:48
Good Time Owl City, Carly Rae Jepsen 03:25
To the Sky Owl City 03:39
Good Time Owl City 03:35
Shine Your Way Owl City, Yuna 03:26
Verge Owl City, Aloe Blacc 03:33
Shooting Star Owl City 04:07
The Tornado Owl City 04:49
Vanilla Twilight Owl City 03:51
This Isn’t The End Owl City 03:24

Beliebteste Veröffentlichung

Neuheiten von Owl City auf Deezer

Dreams And Disasters
Shooting Star
Gold
Dementia

Beliebte Alben

Die beliebtesten Alben von Owl City

Ähnliche Künstler*innen

Ähnliche Künstler*innen wie Owl City

Playlists

Playlists & Musik von Owl City

Erscheint auf

Hör Owl City auf Deezer

Für jede Stimmung

Biografie

Das US-amerikanische Musikprojekt Owl City wird von Adam Young 2007 ins Leben gerufen. Geboren wird Adam Young am 5. Juli 1986 in Owatonna. Aufgrund von Schlaflosigkeit fing er an Musik zu machen. Beeinflusst ist die Musik von Owl City von Synthpop, Diskomusik sowie europäischer Elektromusik. Im Jahr 2008 erscheint sein Debütalbum Maybe I’m Dreaming mit der Single „Hello Seattle“. Das Album erreicht Platz 16 der US-Elctronic-Charts. Das 2009 veröffentlichte Album Oceans Eyes verschafft Owl City den internationalen Durchbruch. In Deutschland, den UK und den USA kommt es in die Top 10. Die Auskopplungssingle „Fireflies“ wird zu einem Nummer-eins-Hit weltweit, in den USA, UK, Australien, den Niederlanden und Irland gelangt der Song an die Chartspitze. Auch die beiden folgenden Alben All Things Bright and Beautiful (2011) und The Midsummer Station (2012) können an den Erfolg von Oceans Eyes anschließen. Die Auskopplungssingle „Good Time“, in Zusammenarbeit mit Carly Rae Jepsen ist in Kanada und Neuseeland ein Nummer-eins-Hit. 2010 gewinnt Owl City den britischen The Record of the Year Preis und 2012 den Billboard Japan Music Award. Im Sommer 2018 veröffentlicht Owl City das Album Cinematic mit den Singles „Montana“, „New York“ und „Lucid Dream“. In den US-Charts schafft es Cinematic auf Platz 115.