Artist picture of New Order

New Order

841 974 Fans

Hör alle Tracks von New Order auf Deezer

Top-Titel

Blue Monday '88 New Order 04:04
Blue Monday New Order 07:30
True Faith '94 New Order 05:35
Confusion Blade The Soundtrack featuring New order 10:12
Blue Monday New Order 06:16
Temptation New Order 06:59
Dreams Never End New Order 03:15
True Faith New Order 05:55
Bizarre Love Triangle '94 New Order 03:54
Crystal New Order 06:50

Aktuelle Veröffentlichung

Neuheiten von New Order auf Deezer

New Order auf Tour

Konzerte von New Order

AUG
22
New Order, The Charlatans, CMAT, and Une at Alexandra Head, Cardiff Bay (August 22, 2024)
Cardiff, UK

Beliebte Alben

Die beliebtesten Alben von New Order

Ähnliche Künstler*innen

Ähnliche Künstler*innen wie New Order

Playlists

Playlists & Musik von New Order

Erscheint auf

Hör New Order auf Deezer

Für jede Stimmung

Biografie

Nach dem Selbstmord von Ian Curtis rekrutieren die verbleibenden Joy Division-Mitglieder die Keyboarderin Gillian Gilbert und vermischen ihre Post-Punk-Ästhetik mit einer Vorliebe für Kraftwerk und New Yorker Disco. Daraus entsteht die texturierte, mitreißende elektronische Tanzmusik, die zum Soundtrack für die Clubszenen der 80er und frühen 90er Jahre wird - ein Vorbild für jeden Electro-Rock-Crossover-Act seitdem. Als Miteigentümer des legendären Nachtclubs Hacienda gemeinsam mit dem schillernden Factory-Records-Chef Tony Wilson waren sie für die Entstehung der Acid-House- und Rave-Kultur verantwortlich und boten gleichzeitig eine Plattform für Bands wie The Smiths, M People und Happy Mondays. DIe Singles „Blue Monday" (1981) und „Temptation" von ihrem Debüt-Album Movement (1981) avancieren zu Klassikern, mit dem WM-Song „World In Motion" der englischen Fußballmannschaft von 1990 landen sie im Vereinigten Königreich auf Platz 1 und auch die Alben Technique (1989) und Republic (1993) erreichen beide Platz 1 im Vereinigten Königreich. Nachdem sie 1993 eine Pause einlegen, nehmen sie 1998 ihre Arbeit wieder auf und veröffentlichen die Alben Get Ready (2001) und Waiting For The Sirens' Call (2005), allerdings verlässt Peter Hook 2007 die Band – ein herber Schlag für die Band, die allerdings mit den Alben Lost Sirens (2013), Music Complete (2015), Be A Rebel Remixed (2021) weitermachen.