Artist picture of Shania Twain

Shania Twain

892 402 Fans

Hör alle Tracks von Shania Twain auf Deezer

Top-Titel

Man! I Feel Like A Woman! Shania Twain 03:54
That Don't Impress Me Much Shania Twain 03:59
You're Still The One Shania Twain 03:34
Man! I Feel Like A Woman! Shania Twain 03:54
Any Man Of Mine Shania Twain 04:12
Ka-Ching! Shania Twain 03:20
Forever And For Always Shania Twain 04:08
I'm Gonna Getcha Good! Shania Twain 03:59
From This Moment On Shania Twain, Bryan White 04:43
Party For Two Shania Twain, Mark McGrath 03:32

Aktuelle Veröffentlichung

Neuheiten von Shania Twain auf Deezer

Love Songs

von Shania Twain

09.02.24

1186 Fans

Shania Twain auf Tour

Konzerte von Shania Twain

MAY
26
Shania Twain at Bakkt Theater, Planet Hollywood Resort & Casino (May 26, 2024)
Las Vegas, NV, US

Beliebte Alben

Die beliebtesten Alben von Shania Twain

Ähnliche Künstler*innen

Ähnliche Künstler*innen wie Shania Twain

Playlists

Playlists & Musik von Shania Twain

Erscheint auf

Hör Shania Twain auf Deezer

Für jede Stimmung

Biografie

Die kanadische Sängerin und Songwriterin Shania Twain wird am 28. August 1965 in Windsor, Ontario unter dem bürgerlichen Namen Eilleen Regina Edwards geboren. Als Crossover-Künstlerin in der Country- und Pop-Musik veröffentlicht sie bereits 1993 ihr erstes, selbstbetiteltes Debütalbum. Ihr großer Durchbruch gelingt ihr 1995 mit ihrem zweiten Album The Woman in Me, an dem sie gemeinsam mit Rockproduzent Mutt Lange arbeitet. Es erreicht die Spitze der Country-Charts in Kanada und den USA, wo es mehrfach mit Platin ausgezeichnet wird. Das Nachfolgealbum Come On Over (1997) etabliert sie als eine der wichtigsten Country-Rock-Crossover-Künstlerinnen. Mit Hits wie „That Don't Impress Me Much" und „Man! I Feel Like a Woman'" führt es außerdem die Albumcharts in Großbritannien und den USA an. Weitere Hits folgten in den späten 90ern mit You're Still the One" (1997) und in den 2000ern mit Forever and for Always" (2002). Nach Up! (2002, Diamant und Platin in den USA) erscheint ihr fünftes Album Now erst 2017, erreicht allerdings erneut die Chartspitzen in Amerika, Kanada und Großbritannien.