Artist picture of Gautier Capuçon

Gautier Capuçon

23 340 Fans

Hör alle Tracks von Gautier Capuçon auf Deezer

Top-Titel

Saint-Saëns / Transcr. Vidal: Le carnaval des animaux: XIII. Le cygne Gautier Capuçon 03:28
Nyman: The Heart Asks Pleasure First Gautier Capuçon, Jérôme Ducros 03:39
Beethoven: Piano Quartets, WoO 36: No. 3 in C Major: II. Adagio con espressione (Live) Renaud Capuçon, Lyda Chen, Gautier Capuçon, Martha Argerich 06:28
Pavane pour une infante défunte, M. 19 Gautier Capuçon, Orchestre de chambre de Paris, Lionel Bringuier 04:12
Einaudi: Una mattina Gautier Capuçon, Jérôme Ducros 03:10
Nessun dorma (From "Turandot") Gautier Capuçon 02:52
La vie en rose Gautier Capuçon, Jérôme Ducros 04:24
Clarinet Trio in A Minor, Op. 114 : Brahms: Clarinet Trio in A Minor, Op. 114 - IV. Allegro Andreas Ottensamer, Gautier Capuçon, Yuja Wang, Johannes Brahms 04:21
Habanera "L'amour est un oiseau rebelle" (From Carmen, WD 31) Gautier Capuçon, Orchestre de chambre de Paris, Lionel Bringuier 03:06
Sicilienne, Op. 78 Gautier Capuçon, Jérôme Ducros 03:21

Aktuelle Veröffentlichung

Neuheiten von Gautier Capuçon auf Deezer

Beliebte Alben

Die beliebtesten Alben von Gautier Capuçon

Ähnliche Künstler*innen

Ähnliche Künstler*innen wie Gautier Capuçon

Playlists

Playlists & Musik von Gautier Capuçon

Erscheint auf

Hör Gautier Capuçon auf Deezer

Für jede Stimmung

Biografie

Gautier Capuçon wurde am 3. September 1981, fünf Jahre nach seinem Bruder, dem Geiger Renaud Capuçon, in Chambéry geboren und gewann am Konservatorium erste Preise für Cello und Klavier. Nach Klassen am Pariser Konservatorium (CNR) und einem ersten Preis für Violoncello (1997) wurde er Mitglied des Jugendorchesters der Europäischen Union und des Gustav Mahler Jugendorchesters. Nach einem ersten Preis bei der Académie internationale de musque de Saint-Jean-de-Luz (1998) erhielt er im Jahr 2000 die ersten Preise für Cello und Kammermusik am Conservatoire national supérieur de musique de Paris (CNSMP). Seine professionelle Karriere entwickelte sich auf der Bühne mit den größten Orchestern und Solisten sowie auf Tonträgern. Er nahm u. a. Kammermusikstücke von Ravel, Brahms und Schubert auf, den Karneval der Tiere von Saint-Saëns (2004), das Duo-Rezital für Violine und Cello Inventions mit seinem Bruder (2006), die Quartette für Klavier und Streicher von Brahms mit Nicholas Angelich und Gérard Caussé (2008), das Cellokonzert von Dvořák unter der Leitung von Paavo Järvi (2009), die Sinfonie concertante von Prokofjew mit dem Orchester des Mariinsky-Theaters unter Valery Gergiev (2010), Kammermusik für Streicher und Klavier (2011), das Arpeggione-Rezital (Sonaten für Violoncello und Klavier von Schubert, Britten und Schumann mit Frank Bailey, 2013), die Cellokonzerte von Schostakowitsch (2015) und das Intuition-Rezital (2018). Das im darauffolgenden Jahr erschienene Konzert für Violoncello und Orchester von Schumann wurde mit dem Chamber Orchestra of Europe unter Bernard Haitink öffentlich aufgenommen. 2019 schließt sich der Cellist mit der chinesischen Pianistin Yuja Wang für das Recital der Sonaten für Violoncello und Klavier Franck - Chopin und eine gemeinsame Tournee zusammen. Einer der klassischen Musiker, der durch seine Platten und seine ausgedehnten Tourneen mit dem Pianisten Jérôme Ducros einem breiten Publikum bekannt ist, ist auch mehrere Jahre hintereinander einer der Juroren der Fernsehshow Prodiges. Im Jahr 2023 werden in seinem Recital Destination Paris mit dem Pariser Kammerorchester unter der Leitung von Lionel Bringuier wieder populäre Melodien gespielt.